Zeitschrift für Senioren-Zahnmedizin 1/2017 https://szm.quintessenz.de Die Altersstruktur und steigende Lebenserwartung führen dazu, dass der Anteil älterer Patienten, die zahnmedizinisch versorgt werden müssen, weiter zunimmt. Auch die Art der Versorgung im Alter wird sich zunehmend ändern. Die "Zeitschrift für Senioren-Zahnmedizin" betrachtet die Behandlung und Versorgung älterer und alter Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln. Dazu gehören Informationen zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen ebenso wie Fortbildungsbeiträge zur Versorgung der älteren Patienten. Die Zeitschrift möchte mit Beiträgen aus der Zahnheilkunde, Geriatrie und Pflege ihren Lesern im täglichen Umgang mit alten Menschen umfassend zur Seite stehen. Die "Zeitschrift für Senioren-Zahnmedizin" erscheint seit 2013 mit 3 Ausgaben im Jahr. Rubriken: • Medizin/Geriatrie • Zahnmedizinische Versorgung • Pflegebedürftige Patienten • Epidemiologie • Physiologie des Alters • Versorgungsforschung • Praxisorganisation • DGAZ-Landesbeauftragte • Mit kostenlosem Zugang zur Online-Version recherchieren Abonnenten komfortabel online - auch rückwirkend ab 2013 im Archiv. Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2017-03-20 Zeitschrift für Senioren-Zahnmedizin 1/2017 https://szm.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_38_norm.png Editorial: Seniorenzahnmedizin in historischem Rahmen https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37966 https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37966 Kolwes, Hans Roger<br>Seite 3 - 4 Mundbrennen https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37967 https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37967 Komplexes Beschwerdebild - langer Leidensweg<br>Besimo, Christian E.<br>Seite 7 - 15<br>Mundbrennen stellt ein Syndrom mit einem variablen Erscheinungsbild dar. Die vermutete multifaktorielle Ätiopathogenese wird nach wie vor nicht im Detail verstanden. Entsprechend schwierig gestaltet sich deshalb oft die Diagnostik und Therapie, wie dies auch im beschriebenen Patientenbeispiel der Fall war. Da nicht nur lokale, sondern auch systemische Faktoren als Ursachen infrage kommen, sollte von Beginn an eine interdisziplinär eng vernetzte Diagnostik und Therapie sichergestellt werden, um unnötig lange Leidenswege zu vermeiden und eine möglichst wirkungsvolle Linderung der oft sehr belastenden Beschwerden zu erreichen. Abgewinkelt verschraubbare CAD/CAM-Stegversorgung https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37968 https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37968 Ein Fallbericht<br>Hummel, Maximilian / Meinen, John / Ebersberger-Madlener, Brigitte / Liebermann, Anja<br>Seite 17 - 27<br>Implantatgetragener CAD/CAM-gefertigter Zahnersatz ist vor einigen Jahren sehr erfolgreich für die Rehabilitation teilbezahnter oder zahnloser Ober- und Unterkiefer eingeführt worden. In dem Beitrag wird beschrieben, wie bei einem Patienten ein implantatgetragener Steg im Unterkiefer individuell gestaltet und gleichzeitig neben einer Deckprothese im Unterkiefer eine Totalprothese im Oberkiefer erneuert wurde. Die Behandlung, bei der u. a. die digitale CAD/CAM-Technologie und das System cara I-Bar zum Einsatz kamen, erfolgte unter stetigem Austausch zwischen Zahnärzteteam, zahntechnischem Labor und Patient. Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) e. V. https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37969 https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37969 Interdisziplinärer und multiprofessioneller Dialog für Qualität und Ergebnistransfer<br>Nellessen-Martens, Gisela / Neugebauer, Edmund A. M.<br>Seite 29 - 33<br>Im ersten Quartal des Jahres 2017 ist die Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ) dem Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) e. V. beigetreten. Aus diesem Anlass werden im folgenden Beitrag Gegenstand, Ziele und Selbstverständnis der Versorgungsforschung und des Netzwerks selbst vorgestellt. Das DNVF baut auf den interdisziplinären und multiprofessionellen Dialog in seinen Arbeits- und Fachgruppen, seinen verschiedenen Veranstaltungsformaten und in der Versorgungsforschung im Allgemeinen, um Qualität und Ergebnistransfer der Versorgungsforschung zu sichern. Hilfsmittel und Produkte für die Seniorenzahnmedizin https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37970 https://szm.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=37970 Spatzier, Hansmartin<br>Seite 35 - 43