QZ - Quintessenz Zahntechnik 5/2017 https://qz.quintessenz.de Die QZ ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Die zunehmende Technologisierung der zahntechnischen Prozesse erfordert solides und aktuelles Fachwissen aller Beteiligten. Die QZ reagiert hier schnell und aktuell mit monatlichen Ausgaben und bildet, über das Jahr verteilt, in über 120 Fachbeiträgen die ganze Breite aktueller Zahntechnik und deren Randgebiete ab. In bis zu 6 Schwerpunktausgaben werden zudem aktuelle Themen gebündelt aufbereitet, die den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik im Fokus haben. • 12 x im Jahr direkt auf Ihren Schreibtisch. • Große Abbildungen und zahlreiche Abbildungsserien machen Details und Arbeitsabläufe deutlich. • Das ganze Spektrum der Zahntechnik wird präsentiert: Prothetik, Ästhetik, Werkstoffkunde, Kieferorthopädie, Management und Ausbildung. • Im Vordergrund aller Beiträge steht die Praxisrelevanz, aber auch wissenschaftliche Beiträge bietet Ihnen die QZ. • Kostenloser Online-Zugang für Abonnenten mit optimalen Recherchemöglichkeiten in allen Ausgaben seit 2003. • Kostenloser Zugang zur App-Version für Abonnenten. Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2017-04-27 QZ - Quintessenz Zahntechnik 5/2017 https://qz.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_3_norm.png Editorial: Die Totale - das Prothetikstiefkind 
im digitalen Lückenschluss https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38163 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38163 Hauck, Martin J.<br>Seite 581 - 582 Exzellente Dentale Ästhetik https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38164 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38164 Bösch, Teresa / Wagner, Bastian<br>Seite 589 - 590 Ditramax - Kommunikation zwischen Labor und Praxis https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38165 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38165 Margossian, Patrice / Vuillemin, Manon / Koubi, Stephen / Andrieu, Pierre / Laborde, Gilles<br>Seite 592 - 604<br>Ziel der ästhetischen Zahnmedizin ist, ein Gebiss mit ansprechenden Proportionen und harmonischem Zusammenspiel der Zähne mit Zahnfleisch, Lippen und Gesichtszügen (wieder)herzustellen. Die Übermittlung der entsprechenden Parameter an das zahntechnische Labor ist ein entscheidender Faktor für den ästhetischen Erfolg von Versorgungen im Frontzahnbereich. In diesem Beitrag wird das Ditramax--System (Ditramax, Marseille, Frankreich) vorgestellt. Es ermöglicht die Registrierung der ästhetischen Bezugsachsen und -ebenen des Gesichts und deren direkte Übertragung auf das Arbeitsmodell. Außerdem können die Daten unkompliziert an das Labor gesendet werden. Untersuchung der Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit von zwei 3-D-Gesichtsscansystemen https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38166 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38166 Ye, Hongqiang / Lv, Longwei / Liu, Yunsong / Liu, Yushu / Zhou, Yongsheng<br>Seite 606 - 615<br>Das Ziel der vorliegenden Untersuchung war der Vergleich eines Streifenlicht-Scansystems und eines Stereofotogrammetrie-Scansystems bei Anwendung an menschlichen Gesichtern. Dabei wurden zehn Freiwillige in die Studie aufgenommen. Nach Markierung von Referenzpunkten der fazialen Anatomie wurden ihre Gesichter jeweils mit den beiden Systemen gescannt. Als Ergebnis zeigte sich, dass es keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen den Messtechniken gibt. Sowohl das Streifenlicht- als auch das Stereofotogrammetrie-Scansystem zeigten eine hohe Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit. Klammerprothesen und digitale Verfahren https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38167 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38167 Digitale Konstruktion und Herstellung ohne Gussgerät<br>Harms, Hendrik<br>Seite 618 - 629<br>Klammerprothesen gehören zum Alltag vieler Dentallabore. Die computerunterstützte Alternative liefert vorzeigbare Ergebnisse. Der Beitrag zeigt die einzelnen Schritte der digitalen Konstruktion und darauffolgende digitale Herstellungsvarianten, wie das Lasersintern, Fräsen oder Drucken. Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker - das Z-Team https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38168 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38168 Totalrekonstruktion nach funktioneller Vorbehandlung und Extrusion eines Zahnes<br>Lang, Christian / Steubesand, Uta<br>Seite 632 - 646<br>Wer ergebnisorientiert arbeitet, läuft manchmal Gefahr, wichtige Arbeitsschritte zu übersehen. Bei der regelmäßigen Anwendung einer Systematik entwickelt sich die Freude zur Prozessorientierung. Flüchtigkeitsfehler werden vermieden. Die Autoren beschreiben anhand einer prothetischen Versorgung im Ober- und im Unterkiefer ihr prothetisches Arbeitskonzept. Fokus liegt auf dem konsequenten Einhalten des zuvor definierten Behandlungsplanes sowie der zahntechnischen Umsetzung. Unter anderem werden praxisgerechte Tipps für die effiziente keramische Verblendung vermittelt und die Einschichttechnik vorgestellt. CAD/CAM-gefertigte Totalprothesen - ein kurzer Überblick https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38169 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38169 Klaunzer, Florian / Grunert, Ingrid / Ruech, Lukas / Stöckl, Wolfgang / Steinmaßl, Otto / Steinmaßl, Patricia-Anca<br>Seite 648 - 658<br>Digitale Verfahren halten immer mehr Einzug in die moderne Zahnheilkunde und erleichtern unsere Arbeit. Durch die neuen CAD/CAM-Systeme zur Herstellung von abnehmbarem Zahnersatz wird nun auch die abnehmbare Prothetik digitalisiert. Die CAD/CAM-Systeme bringen nicht nur große Vorteile für Zahnarzt und Patient, sondern erleichtern auch die Arbeit des Zahntechnikers. Im Nachfolgenden wird ein Überblick über die verschiedenen Herstellungsprotokolle der aktuellen Anbieter gegeben. Außerdem werden die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme diskutiert und mit dem konventionellen Herstellungsverfahren verglichen. Es wird besonders auf die Arbeitsschritte im Labor und auf die für Zahntechniker relevanten Punkte eingegangen. Ästhetisch-funktionelle Aspekte einer komplexen Rehabilitation https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38170 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38170 Gondoni, Nicola<br>Seite 660 - 673<br>In diesem Beitrag wird die Rehabilitation einer komplexen Patientensituation durch eine multidisziplinäre zahnärztliche und zahntechnische Behandlung beschrieben. Der Autor zeigt sein umfangreiches Vorgehen mit den grundlegenden Schritten für eine korrekte Wiederherstellung der Funktion des stomatognathen Systems, ohne Vernachlässigung der Ästhetik, auf Grundlage der Informationen und Vorgaben der Behandlerin. Auch in der modernen Zahntechnik, in die CAD/CAM-Technologie und Digitalisierung Einzug gehalten haben, kommt dem Zahntechniker die Rolle zu, die Maschine mit seinem Fachwissen zu beherrschen. Ohne ihn würde zahntechnischen Arbeiten jedwede Individualität fehlen. Zusammenarbeit mit Dienstleistern bei CAD/CAM https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38171 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38171 Klinger, Daniel<br>Seite 674 - 678<br>Der technologische Fortschritt im CAD/CAM-Sektor brachte in den letzten Jahren viele Verbesserungen und vereinfachte die Handhabung mit Geräten und Software. Dennoch sind viele Faktoren in der digitalen Prozesskette zu beachten, wenn es darum geht, ästhetischen und passgenauen Zahnersatz herzustellen. Meisterprüfung https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38172 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38172 Teilarbeit 1<br>Gonzalez, Nino<br>Seite 679 - 685 Hygienemanagement - ein Leitfaden für die Zahntechnik https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38173 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38173 Effektiver Infektionsschutz im zahntechnischen Labor<br>Malik, Thomas<br>Seite 687 - 690 Zahntechnische Aufbereitungs- und Reinigungsverfahren von Implantataufbauten https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38174 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38174 EADT-Empfehlungen auf Basis von zahntechnisch relevanten Fragestellungen<br>Seite 691 - 695 Unterschiedliche Keramiken für ein besseres Angebot an den Patienten https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38175 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38175 Restaurationen mit Materialien von Dentsply Sirona Prosthetics<br>Bartsch, Thomas<br>Seite 697 - 701 44. Internationale Fortbildung für Zahntechniker https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38176 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38176 Vom 26. Februar bis 4. März 2017 in St. Moritz<br>Seite 703 - 707