QZ - Quintessenz Zahntechnik 9/2017 https://qz.quintessenz.de Die QZ ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Die zunehmende Technologisierung der zahntechnischen Prozesse erfordert solides und aktuelles Fachwissen aller Beteiligten. Die QZ reagiert hier schnell und aktuell mit monatlichen Ausgaben und bildet, über das Jahr verteilt, in über 120 Fachbeiträgen die ganze Breite aktueller Zahntechnik und deren Randgebiete ab. In bis zu 6 Schwerpunktausgaben werden zudem aktuelle Themen gebündelt aufbereitet, die den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik im Fokus haben. • 12 x im Jahr direkt auf Ihren Schreibtisch. • Große Abbildungen und zahlreiche Abbildungsserien machen Details und Arbeitsabläufe deutlich. • Das ganze Spektrum der Zahntechnik wird präsentiert: Prothetik, Ästhetik, Werkstoffkunde, Kieferorthopädie, Management und Ausbildung. • Im Vordergrund aller Beiträge steht die Praxisrelevanz, aber auch wissenschaftliche Beiträge bietet Ihnen die QZ. • Kostenloser Online-Zugang für Abonnenten mit optimalen Recherchemöglichkeiten in allen Ausgaben seit 2003. • Kostenloser Zugang zur App-Version für Abonnenten. Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2017-09-07 QZ - Quintessenz Zahntechnik 9/2017 https://qz.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_3_norm.png Ändern digitale Technologien den Workflow zwischen zahnärztlicher Praxis und dem zahntechnischen Labor? https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38931 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38931 Biffar, Reiner<br>Seite 1099 - 1100 Exzellente Dentale Ästhetik https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38932 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38932 Hoffmann, Andreas / Marinescu, Costin / Gehringer, Uwe<br>Seite 1107 - 1108 Messen und Bestimmen der Bruchzähigkeit dentaler Werkstoffe https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38933 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38933 Hampe, Rüdiger / Lümkemann, Nina / Stawarczyk, Bogna<br>Seite 1110 - 1121<br>Für die Beurteilung von spröden Werkstoffen wie den Dentalkeramiken werden gewisse mechanische Parameter gemessen und berechnet. Die Bruchzähigkeit beschreibt den Widerstand gegen die Rissfortschreitung innerhalb eines Werkstoffes. Der Beitrag fasst die aktuelle Problematik der Bruchzähigkeitsbestimmung zusammen. Hier werden die bestehenden Methoden vorgestellt und kritisch diskutiert. Ebenfalls stellen die Autoren die relevante internationale Literatur über die Bruchzähigkeitsmessungen vor. Herstellung implantatgetragener Versorgungen aus zahnfarbenen Mehrschicht-Kunststoffblöcken https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38934 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38934 Frapporti, Michele<br>Seite 1126 - 1131<br>Zahnfarbene mehrschichtige Kunststoffronden zur CAD/CAM-Fertigung von Zahnersatz eignen sich unter anderem für Implantatversorgungen. Bei ihrer Verarbeitung ist das Nesting von besonderer Bedeutung, denn von der richtigen Positionierung der CAD-Konstruktion im Materialblock hängt das ästhetische Erscheinungsbild der Versorgung ab. CAD/CAM-Schienen zur funktionellen und ästhetischen Evaluierung einer neu definierten Vertikaldimension der Okklusion https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38935 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38935 Prandtner, Otto / Schweiger, Josef / Trimpl, Johannes / Stimmelmayr, Michael / Güth, Jan-Frederik / Edelhoff, Daniel<br>Seite 1134 - 1152<br>Zahnfarbene Okklusionsschienen aus Polycarbonat können aufgrund ihrer Flexibilität ohne erhöhte Frakturgefahr auch in sehr geringen Schichtstärken hergestellt werden. Durch die Teilung in eine Ober- und eine Unterkieferschiene bei größeren Veränderungen der Vertikaldimension können die im Wax-up festgelegten ästhetischen und funktionellen Aspekte komplett in die Okklusionsschienen übertragen und realitätsnah wie auch reversibel von den Patienten erprobt werden. Dieses "Zwei-Schienen-Konzept" erleichtert zudem eine segmentale Umsetzung in die spätere definitive Restauration. Zwei monolithische Vollkeramikkonzepte und ihre Indikationen im Vergleich https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38936 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38936 Zirkonoxidverstärkte Lithiumsilikatkeramik (Celtra) neben Zirkonoxid (Cercon Base light)<br>Bömicke, Wolfgang / Spatola, Gianluca<br>Seite 1154 - 1162<br>Vollanatomisch (monolithisch) eingesetzt, ermöglichen moderne Keramiken metallfreie Restaurationen auch dort, wo mit höheren Kräften gerechnet werden muss, z. B. im Seitenzahnbereich oder auf Implantaten. Die Wahl einer hochfesten Glaskeramik vereinfacht es dabei, im sichtbaren Bereich ein ästhetisches Behandlungsergebnis zu erzielen. Der nachfolgende Fall illustriert in diesem Zusammenhang die ästhetische und funktionelle Rehabilitation einer bilateral verkürzten Zahnreihe mit zahngetragenen Kronen aus einer neuen Glaskeramik (zirkonoxidverstärktes Lithiumsilikat) und implantatgetragenen Kronen aus Zirkonoxid. Die Arbeit der Zähne - Unterkieferbewegungen im Kontext des Kauens https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38937 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38937 Hugger, Alfons / Hugger, Sybille / Schindler, Hans-Jürgen / Kordaß, Bernd<br>Seite 1164 - 1175<br>Die Autoren zeigen, wie mit modernen Verfahren Unterkieferbewegungen analysiert werden können. Im Annäherungsbereich zur Interkuspidationsposition werden die Bewegungen durch okklusale Faktoren entscheidend beeinflusst. In Bezug auf therapeutische und prothetisch-restaurative Konsequenzen kann aus den Analysen gefolgert werden, dass in einem präventiven bzw. protektiven Sinne die Variabilität der Bewegungen gefördert und Monotonie vermieden werden sollten. Der Beitrag ist ein Auszug aus dem 2015 im Quintessenz Verlag erschienen Buch "Das Dentale", herausgegeben von Hartmut Böhme, Bernd Kordaß und Beate Slominski. Ein neues Hochleistungspolymer für Klammerprothesen - eine Klasse für sich? https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38938 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38938 Görsch, Carsten<br>Seite 1178 - 1191<br>Der Beitrag beleuchtet die Anwendung des Arylketonpolymers Ultaire AKP für die Herstellung herausnehmbarer Teilprothesen. Zunächst wird auf die allgemeingültigen Anwendungsparameter des Werkstoffs für dieses Indikationsgebiet eingegangen. Anschließend wird die Umsetzung dieser Konstruktionsparameter anhand eines Patientenfalls dargestellt. Das Verbundsystem als wesentlicher Faktor für die Haltbarkeit von PMMA-Verblendschalen an edelmetallfreien Legierungen https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38939 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38939 Göbel, Roland / Rzanny, Angelika / Küpper, Harald<br>Seite 1194 - 1199<br>Mittels Druck-Scher-Untersuchungen wurde die Verbundfestigkeit von drei PMMA-Verblendschalen sowie eines Verblendkunststoffs auf einer edelmetallfreien Legierung bestimmt. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind, insbesondere unter dem Aspekt, dass der Anteil von Kunststoff-Verblendungen (PMMA-Schalen, Verblendkunststoff) in der prothetischen Zahnheilkunde hoch ist, für den Labor- und prothetischen Praxisalltag relevant. Make or Buy? Eigenfertigung oder Fremdfertigung? https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38940 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38940 Eine Kostenübersicht und Analyse<br>Schwerin, Clemens<br>Seite 1201 - 1209 Aktueller Stand der 3-D-Drucktechnik - Verfahren, Workflow und Lösungen https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38941 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38941 Arnold, Christin / Riquier, Ralph / Winterlik, Stephan<br>Seite 1211 - 1214 Forum 25 auf der ADT 2017 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38942 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38942 Neues Veranstaltungsformat für Nachwuchsreferenten<br>Güth, Jan-Frederik<br>Seite 1215 - 1215 Ist herausnehmbarer Zahnersatz metallfrei möglich? https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38943 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38943 Ein persönlicher Vergleich zwischen CoCr-Legierung und PEEK<br>Würges, Thomas<br>Seite 1217 - 1223 Jetzt wird's heiß - oder auch nicht https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38944 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38944 Zur Temperaturverteilung im Keramikofen<br>Klinke, Thomas / Lucas, Christian / Quooß, Alexandra / Biffar, Reiner<br>Seite 1225 - 1232 Frage: Gibt es durch die Einführung der CAD/CAM-Fertigung eine Verbesserung beim Korrosionsverhalten von Legierungen? https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38945 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38945 Strietzel, Roland<br>Seite 1233 - 1235 Es liegt was in der Luft https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38946 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38946 Ein Zahn aus Schokolade<br>Angelini, Fabio<br>Seite 1237 - 1238 Prothetik 4.0 - Vision und Wirklichkeit https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38947 https://qz.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38947 21. Prothetik Symposium am 25. November 2017 in Berlin<br>Seite 1240 - 1240