Die Quintessenz 7/2017 https://qd.quintessenz.de "Die Quintessenz" bietet monatlich Beiträge aus allen Fachgebieten der Zahnmedizin. Mit ihren 15 Sektionen und vielen zusätzlichen Rubriken wird sie zu einem umfassenden Sammelwerk der gesamten Zahnheilkunde. Die Zeitschrift unterstützt den Zahnarzt mit praxisbezogenen Artikeln in seiner täglichen Arbeit und hält ihn über neue Entwicklungen auf dem Laufenden. Dreimal pro Jahr gibt es aktuelle Schwerpunktthemen, deren unterschiedliche Aspekte in den verschiedenen Sektionen detailliert abgehandelt werden. Die Schwerpunktausgaben bieten zusätzlich einen Online-Wissenstest mit der Möglichkeit, jeweils fünf Fortbildungspunkte zu erwerben. Dieses vielseitige Nachschlagewerk wächst jährlich um mehr als 1.600 Seiten mit mehr als 1.800 zum größten Teil farbigen Abbildungen. Abonnenten erhalten außerdem unter qd.quintessenz.de uneingeschränkte Zugangsberechtigung für die Online-Version der Zeitschrift mit dem Volltext aller Ausgaben seit 2003. • 12 x im Jahr direkt auf Ihren Schreibtisch. • Starker Praxisbezug. • Schwerpunktausgaben mit Online-Wissenstests und der Möglichkeit Fortbildungspunkte zu erwerben. • Kostenloser Online-Zugang für Abonnenten mit optimalen Recherchemöglichkeiten in allen Ausgaben seit 2003. • Kostenloser Zugang für Abonnenten zur App-Version. Wie alles begann? Lesen Sie ausgewählte Beiträge des ersten Jahrgangs 1950 der "Quintessenz der zahnärztlichen Literatur" als Faksimile (PDF). Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2017-07-03 Die Quintessenz 7/2017 https://qd.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_1_norm.png Ein Hoch auf "Professor Klebebrücke" Editorial https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38594 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38594 Frankenberger, Roland<br>Seite 739 - 739 Repetitorium https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38596 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38596 Kofferdam - Stand des Wissens. Teil 1: Grundüberlegungen und Anwendung<br>Winnen, Rolf G.<br>Seite 745 - 755 Anatomische Besonderheiten von Front- und Eckzähnen unter endodontischen Gesichtspunkten https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38597 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38597 Drefs, Michael / Steffen, Heike<br>Seite 757 - 763<br>Aufgrund vielfältiger anatomischer Variationen kann die endodontische Behandlung von Schneide- und Eckzähnen nicht selten therapeutische Schwierigkeiten mit sich bringen, welche die Erfolgsprognose maßgeblich beeinflussen. Sowohl die Variabilität in Bezug auf die Anzahl der Wurzeln und Wurzelkanäle - besonders bei Unterkieferfrontzähnen - als auch entwicklungsbedingte anatomische Veränderungen wie Gemination, Fusion oder Invagination spielen dabei eine Rolle. Die Kenntnis über die Art und Häufigkeit dieser morphologischen Variationsbreite ist essenziell. Eine gründliche präendodontische Diagnostik hilft dem Zahnarzt, derartige Besonderheiten im Voraus zu erkennen, um sie anschließend adäquat therapieren zu können. Auch wenn die endodontische Behandlung von Front- und Eckzähnen im Allgemeinen als unkompliziert eingestuft wird, sollte der praktisch tätige Zahnarzt auf anatomische Besonderheiten vorbereitet sein. Der Einsatz von Knochenersatzmaterialien in der Parodontalchirurgie https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38598 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38598 Eine kritische Betrachtung der aktuellen Therapiemöglichkeiten<br>Selcuk, Süleyman / Madani, Elika / Patyna, Michael / Bröseler, Frank / Smeets, Ralf<br>Seite 765 - 776<br>Parodontale Erkrankungen stellen besonders im Hinblick auf den demographischen Wandel zunehmend eine Herausforderung in der Zahnmedizin dar. Die Schädigung bis hin zur vollständigen Destruktion von parodontalen Hart- und Weichgeweben führt ohne eine adäquate und konsequente Therapie letztlich zu Zahnverlusten. In der Parodontalchirurgie haben sich regenerative chirurgische Verfahren etabliert, zu deren therapeutischen Zielen die Eliminierung der parodontalen Inflammation und die Wiederherstellung verloren gegangener parodontaler Strukturen gehören. Hierbei spielt die Verwendung von Knochenersatzmaterialien eine wesentliche Rolle. Sie dienen der Auffüllung ossärer Defekte und sollen neben der Volumenerhaltung zur Stützung der umliegenden Weichgewebsstrukturen zugleich als Leitgerüst für neu gebildetes parodontales Gewebe fungieren. Der Beitrag gibt einen aktuellen Überblick über den Einsatz von Knochen und Knochenersatzmaterialien in der regenerativen Parodontaltherapie. Warum die Schneidezahn-Adhäsivbrücke einflügelig und in Deutschland Regelversorgung wurde https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38599 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38599 Kern, Matthias<br>Seite 777 - 789<br>Seit Juli 2016 sind Adhäsivbrücken zum Ersatz einzelner Schneidezähne altersunabhängige Regelversorgung in der vertragszahnärztlichen Versorgung. Der Beitrag beschreibt, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu führten und warum einflügelige Adhäsivbrücken der zweiflügeligen Variante normalerweise vorzuziehen sind. Die Behandlung mit Adhäsivbrücken ist zwar techniksensitiv, aber bei richtiger Indikationsstellung und adäquatem Vorgehen äußerst zuverlässig. Adhäsivbrücken stellen dann eine dauerhafte Alternative zu Einzelzahnimplantaten und konventionellen Brücken dar. Klinische Bewertung der Socket Preservation https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38600 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38600 Klein, Marcus Oliver<br>Seite 791 - 797<br>Durch die Abheilungsprozesse der Extraktionsalveolen kommt es regelmäßig zu einem Verlust an Hart- und Weichgewebe, welcher die Rehabilitation mit dentalen Implantaten zumindest erschwert. Primäres Ziel der Socket Preservation ist daher der Erhalt eines ausreichend dimensionierten Hart- und Weichgewebslagers, sei es für eine konventionelle prothetische Rehabilitation oder einen implantatgetragenen Zahnersatz. Hierfür sind zahlreiche Techniken und die unterschiedlichsten Biomaterialien beschrieben worden. Der Beitrag gibt einen Überblick über die (defizitäre) Dynamik der Knochenheilung nach einer Zahnentfernung und zeigt etablierte Strategien des Alveolenerhaltes auch vor dem Hintergrund der aktuellen Studienlage auf. Bullöse Autoimmundermatosen - Oralchirurgische Aspekte https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38601 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38601 Mukaddam, Khaled / Mollen, Inga<br>Seite 799 - 804<br>Bei blasenbildenden Autoimmunerkrankungen richten sich Antikörper gegen Strukturproteine der Haut bzw. Schleimhaut. Der Pemphigus vulgaris manifestiert sich in einer intraepithelialen und das bullöse Pemphigoid in einer subepithelialen Blasenbildung. Anhand eines Fallbeispiels werden in dem Beitrag Klinik, Diagnostik und Therapie erläutert. Wie steht es mit der malignen Transformation beim oralen Lichen planus? https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38602 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38602 Fallbericht und aktuelle Literaturübersicht<br>Bornstein, Michael M. / Zheng, Li-Wu<br>Seite 805 - 813<br>Beim OLP handelt es sich um eine häufige, chronisch verlaufende Mukodermatose, deren Ätiologie nach wie vor nicht bekannt ist. Effloreszenzen können auf der Haut, der oralen Mukosa und im Genitalbereich auftreten. In der Mundhöhle führen sie zu asymptomatischen oder symptomatischen Schleimhautveränderungen. Da der OLP als Risikofaktor für eine maligne Entartung angesehen wird, sollte ein regelmäßiges Recall erfolgen, wobei die Nachsorgefrequenz individuell in Abhängigkeit von den Befunden und der Symptomatik festgelegt wird. Der Beitrag beleuchtet anhand eines Fallberichts und einer Übersicht über die aktuelle Literatur das Risiko einer malignen Transformation bei Patienten mit einem bekannten OLP. Zahnärztliche Medikation während der Schwangerschaft und in der Stillzeit https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38603 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38603 Brauer, Hans Ulrich / Manegold-Brauer, Gwendolin / Beikler, Thomas / Klocke, Astrid<br>Seite 815 - 822<br>Im Rahmen der zahnärztlichen Therapie herrscht im Praxisalltag häufig eine gewisse Unsicherheit bei der Auswahl geeigneter Medikamente während der Schwangerschaft und in der Stillzeit. Ziel des Beitrags ist es, aktuelle Hinweise zu hilfreichen Informationsquellen zu geben und einige zahnmedizinisch relevante Arzneimittel für schwangere bzw. stillende Patientinnen zu beleuchten. Interpretation von Röntgenbildern https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38604 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38604 Artefakt in Projektion auf die Unterkieferfront<br>Schulze, Dirk<br>Seite 823 - 823 Die dentale Trickkiste https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38605 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38605 Das direkte Brückenglied im Frontzahnbereich<br>Bücking, Wolfram<br>Seite 825 - 832 Zeitschriftenreferate https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38606 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38606 Devigus, Alessandro<br>Seite 833 - 834 Hygienemanagement - Ein Leitfaden für die Praxis (VII) https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38607 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38607 Malik, Thomas<br>Seite 835 - 843<br>Die Umsetzung der Hygienevorschriften und -standards hat in jeder Zahnarztpraxis eine hohe Priorität. Dem Zahnarzt und seinem Team ist es wichtig, zum Schutz von Patienten und Personal ein Hygienemanagement auf höchstem Niveau zu betreiben. Zu diesem Zweck werden Seminare, Vorträge und Schulungen besucht, und es wird die einschlägige Literatur gelesen sowie Rat bei Fachhändlern und Herstellern von Medizinprodukten eingeholt. Ein zeitgemäßes Hygienemanagement entsprechend den vielen verschiedenen Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien zu verstehen und umzusetzen ist komplex und um-fangreich geworden. Unterschiedliche Aussagen, Meinungen und Stellungnahmen führen zu Verwirrung und Verunsicherung. Dieser mehrteilige Leitfaden für die Praxis bietet einen Überblick über aktuelle Vorgaben und Standards, zeigt Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung und räumt mit Gerüchten und unterschiedlichen Interpretationen auf. Abrechnung https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38608 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38608 Angemessenes Honorar (VI)<br>Winzen, Olaf<br>Seite 845 - 848 Rechtsfragen https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38609 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38609 Anforderungen an das Überschreiten des 2,3-fachen Gebührensatzes<br>Zurstraßen, Arno<br>Seite 849 - 850 Das aktuelle Urteil https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38610 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38610 Unterfütterung eines Transversalbügels mit Kunststoff stellt keinen Behandlungsfehler dar<br>Gottwald, Nico<br>Seite 851 - 852 Steuerrecht https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38611 https://qd.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38611 Wann ist eine zahnärztliche Leistung umsatzsteuerpflichtig?<br>Bischoff, Johannes G. / Rößiger, Janine<br>Seite 853 - 855