Parodontologie 3/2017 https://paro.quintessenz.de Die Zeitschrift vermittelt dem interessierten Zahnarzt in Praxis und Klinik die neuesten Erkenntnisse, Entwicklungen und Tendenzen auf dem Gebiet der Parodontologie. Die hochwertige Ausstattung mit vielen, meist farbigen Abbildungen und der ausgeprägte Fortbildungscharakter sprechen für diese Fachzeitschrift. • 4 x im Jahr direkt auf Ihren Schreibtisch. • Übersichtsartikel, klinisch-wissenschaftliche Beiträge und praxisrelevant aufbereitete Studien aus allen Bereichen der Parodontologie. • Schwerpunkthefte zu praxisrelevanten Themen informieren detailliert über aktuelle Trends und ermöglichen eine umfassende Fortbildung. • Mit kostenlosem Zugang zur Online-Version recherchieren Abonnenten komfortabel online - auch rückwirkend ab 2003 im Archiv. • Kostenloser Zugang zur App-Version für Abonnenten. Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2017-08-22 Parodontologie 3/2017 https://paro.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_7_norm.png Editorial: Der BARMER Zahnreport 2017 - eine vertane Chance?! https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38811 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38811 Dannewitz, Bettina<br>Seite 227 - 227 Gasteditorial https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38812 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38812 Hoffmann, Thomas / Jentsch, Holger<br>Seite 229 - 229 Gibt es belastbare Evidenz für den medizinischen Nutzen regelmäßiger unterstützender Parodontitistherapie? https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38813 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38813 Eine Auseinandersetzung mit der vorläufigen Nutzenbewertung des IQWiG<br>Eickholz, Peter / Dannewitz, Bettina<br>Seite 233 - 239<br>Auf Anregung der Patientenvertreter wurden im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vier Fragestellungen formuliert, welche in einer Nutzenbewertung vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) bearbeitet werden sollten, die jetzt in einer vorläufigen Form vorliegt (Vorbericht). Für die strukturierte Nachsorge (unterstützende Parodontitistherapie - UPT) im Rahmen einer Parodontitistherapie konnte das IQWiG aufgrund fehlender "Primärstudien" keinen Nutzen erkennen. Aber unzweifelhaft gibt es Evidenz für den Nutzen der UPT. Die im Vorbericht getroffene Aussage, dass zu Fragestellung 4 - strukturierte Nachsorge - aktuell keine strukturierte Übersicht (SÜ) vorliegt, ist falsch. Unter Einbeziehung von 7 retrospektiven Kohortenstudien und einer prospektiven klinischen Studie zeigt eine Metaanalyse einen statistisch signifikanten Nutzen regelmäßiger UPT gegenüber unregelmäßiger UPT für den patientenrelevanten Endpunkt "Zahnverlust". Dies zu leugnen ist absurd und fahrlässig. Den Diskurs über die Bewertung der Belastbarkeit dieser Evidenz gilt es, im Interesse unserer Patienten, zu führen. Therapie einer generalisierten aggressiven Parodontitis mit Versorgung einer kombinierten parodontal-endodontalen Läsion https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38814 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38814 Ein Fallbericht<br>Schleich, Philipp / Kim, Ti-Sun<br>Seite 241 - 254<br>Zum Zeitpunkt der Erstvorstellung lässt sich häufig die Ätiologie einer Läsion, die parallel Endodont und Parodont betrifft, nicht zweifelsfrei klären. Insbesondere die zeitliche Abfolge des Behandlungsablaufes sowie die Prognose der betroffenen Zähne sind eng mit der Ursache bzw. mit dem Ursprung der Läsion verbunden. Der hier beschriebene Patientenfall zeigt die Behandlung einer generalisierten aggressiven Parodontitis sowie einer kombinierten parodontal-endodontalen Läsion. Wirkung einer nichtchirurgischen Parodontalbehandlung bei Patienten mit Typ-2-Diabetes auf den HbA1c https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38815 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38815 Eine systematische Übersicht und Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien<br>Moroni, Manuel M. / Säly, Christoph H. / Drexel, Heinz<br>Seite 255 - 267<br>Hintergrund: Um zu ermitteln, ob eine nichtchirurgische Parodontalbehandlung zu einer Reduktion des HbA1c bei Patienten mit Typ-2-Diabetes führt, wurde eine Metaanalyse von randomisierten klinischen Studien (RCT) durchgeführt. <br>Methoden: Die Literaturrecherche erfolgte vom 17.04.2016 bis zum 23.09.2016 in Pubmed, Livio und Cochrane. Bei den Studienpopulationen der RCTs handelte es sich ausschließlich um Patienten mit Diabetes Typ 2 im Alter ab 18 Jahren, die gleichzeitig an einer Parodontitis litten. Die Studienpopulationen wurden randomisiert in zwei Gruppen aufgeteilt. In den Interventionsgruppen erfolgte eine nichtchirurgische Parodontalbehandlung, d. h. Scaling und Wurzelglättung. Die Kontrollgruppen wurden nicht behandelt. Der HbA1c wurde bei beiden Gruppen für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten ermittelt. Für die Metaanalyse wurden die gewichteten mittleren HbA1c-Differenzen der gepoolten Daten berechnet. Heterogenität und Publikationsbias wurden ebenfalls ermittelt. javascript:toggleusrprint('xmllinkbox')<br>Ergebnisse: Es wurden insgesamt 268 Artikel identifiziert, aber nur 17 erfüllten die Einschlusskriterien. Die gepoolte Analyse schloss 833 Patienten in den Interventionsgruppen und 791 Patienten in den Kontrollgruppen ein. Die HbA1c-Veränderung unterschied sich hochsignifikant zwischen den Interventions- und Kontrollgruppen (p < 0,0001), die Effektstärke betrug -085 % (95 % CI: -1,17 % bis -0,53 %). <br>Schlussfolgerungen: Die Metaanalyse ergab, dass eine nichtchirurgische Parodontalbehandlung mit einer deutlichen Verringerung des HbA1c Wertes verbunden war. Konservative Behandlung einer generalisierten, schweren chronischen Parodontitis eines Patienten mit Autoimmunhepatitis unter immunsuppressiver Therapie https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38816 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38816 Ein Fallbericht<br>Hamad, Chaman / Hoffmann, Thomas / Noack, Barbara<br>Seite 269 - 279<br>Die medikamentöse Immunsuppression kommt bei Organtransplantationen, verschiedenen entzündlichen und Autoimmunerkrankungen zum Einsatz. Die zahnärztlichen Maßnahmen bei immunsupprimierten Patienten müssen mit Blick auf den allgemeinen Zustand des Patienten und die potenziell erhöhte Infektanfälligkeit geplant werden. Vor allem verlangen sie nach einer engen Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt. Die vorliegende Falldokumentation beschreibt die erfolgreiche nichtchirurgische Parodontitistherapie einer generalisierten, schweren chronischen Parodontitis mit ausgeprägtem entzündlichen Infiltrat der Gingiva bei einem Patienten mit Autoimmunhepatitis unter immunsuppressiver medikamentöser Therapie. Die Parodontitistherapie in Form von Deep Scaling und Root Planing mit adjunktiver systemischer Antibiotikagabe reichte zur Reduktion der Sondierungstiefen und Erzielung entzündungsfreier und stabiler parodontaler Verhältnisse aus. Therapie einer generalisierten, schweren chronischen Parodontitis mit anschließender prothetischer Neuversorgung https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38817 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38817 Zusammenarbeit zwischen Spezialist und Generalist<br>Petsos, Hari / Korte, Jörg / Fleckenstein, Frank / Eickholz, Peter<br>Seite 281 - 296<br>Eine 58-jährige Patientin mit einer generalisierten schweren chronischen Parodontitis wies bei ihrer Erstvorstellung einen Befund vor, welcher einen multidisziplinären Behandlungsansatz mit dem Ziel des Zahnerhalts notwendig machte. Sie wünschte sich einen festsitzenden Ersatz der verlorengegangenen Stützzone im Unterkiefer rechts und eine ästhetisch ansprechende Neuversorgung der bereits überkronten Zähne. Dieses Behandlungsziel konnte aufgrund einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit vom Spezialisten und Generalisten erreicht werden. Leserbrief https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38818 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38818 Thiesen, Irene / Maag, Axel<br>Seite 299 - 300<br>Zum Beitrag "Delegation in der Zahnarztpraxis aus rechtlicher Sicht" von Axel Maag, erschienen in der PARODONTOLOGIE 2017;28:59-64, erreichte uns ein Leserbrief von Frau Irene Thiesen. Er wird an dieser Stelle ergänzt durch eine Stellungnahme von Herrn Axel Maag. Für den Inhalt sind allein die Autoren verantwortlich. Parodontaltherapie - Neue Wege https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38819 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38819 25. Symposium für Parodontologie und 23. Frühjahrstagung der Neuen Arbeitsgruppe Parodontologie e. V. (NAgP)<br>Thierbach, René<br>Seite 301 - 304 Interview mit Socransky-Preisträger PD Dr. Moritz Kebschull https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38820 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38820 Hierse, Lisa<br>Seite 305 - 307<br>Der Bonner Parodontologe und DG PARO-Vorstandsmitglied PD Dr. Moritz Kebschull (Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde, Universitätsklinikum Bonn) wurde auf der Jahrestagung der International Association for Dental Research (IADR) in San Francisco als erster Deutscher nach Anton Sculean mit dem IADR Sigmund S. Socransky Young Investigator Award (bis 2012: Anthony A. Rizzo Award) - einem der renommiertesten internationalen Forschungspreise in der Parodontologie - ausgezeichnet. "Herzlich willkommen zum 10. DG PARO/DIU-Masterstudiengang für Parodontologie und Implantattherapie" https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38821 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38821 DG PARO<br>Seite 309 - 310 Auf dem Gebiet der Parodontologie Habilitierte stellen sich vor https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38822 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38822 PD Dr. med. dent. Ingmar Staufenbiel<br>Staufenbiel, Ingmar<br>Seite 311 - 312 Zeitschriftenreferate und Dissertationen https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38823 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38823 Zusammenfassungen von interessanten parodontologischen Artikeln aus internationalen Zeitschriften und Dissertationen<br>Rüdiger, Stefan<br>Seite 313 - 317<br>In dieser Ausgabe: Die Rolle der Parodonitits ber Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Parodontits und Schlaf. DG PARO-Jahrestagung 2017 in Dresden https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38824 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38824 Kurzvorträge<br>Seite 319 - 332 DG PARO-Jahrestagung 2017 in Dresden https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38825 https://paro.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=38825 Posterpräsentationen<br>Seite 333 - 364