Endodontie 4/2018 https://endo.quintessenz.de Fast jede zahnärztliche Maßnahme tangiert das endodontische System, und jährlich ca. 10 Mio. in Deutschland durchgeführte Wurzelkanalbehandlungen belegen den Stellenwert der Endodontie. Die Zeitschrift hält Sie "up to date". • 4 x im Jahr direkt auf Ihren Schreibtisch. • Praxisrelevante Themen in Übersichtsartikeln, klinischen Fallschilderungen und wissenschaftlichen Studien. Auch neue Techniken und Materialien werden vorgestellt. • Schwerpunkthefte zu praxisrelevanten Themen informieren detailliert über aktuelle Trends und ermöglichen eine umfassende Fortbildung. • Mit kostenlosem Zugang zur Online-Version recherchieren Abonnenten komfortabel online - auch rückwirkend ab 2003 im Archiv. • Kostenloser Zugang zur App-Version für Abonnenten. Dieser RSS-Feed enthält das jeweils neueste Inhaltsverzeichnis einschließlich Abstracts. de Quintessenz Verlags-GmbH 2018-11-28 Endodontie 4/2018 https://endo.quintessenz.de https://www.quintessenz.de/webservices/COVER/j_8_norm.png Mythen, Macken und Moneten https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41459 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41459 Hülsmann, Michael<br>Seite 351 - 352 Diagnostik und Therapie von Wurzelkanalaufzweigungen https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41469 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41469 Tulus, Gabriel / Weber, Thomas / Petrovits, Andreea / Galbinasu, Bogdan Mihai<br>Seite 355 - 361<br>In der Praxis stellen das Auffinden, die Präparation, Desinfektion und Obturation von Aufzweigungen von Wurzelkanälen gelegentlich eine Herausforderung für den Zahnarzt dar. In der vorliegenden Übersicht werden neben Erläuterungen zur Häufigkeit und Klassifikation von Aufzweigungen vor allem deren klinische Bedeutung, die sich daraus ergebenden Konsequenzen und die Behandlungsstrategien dargestellt. Endodontische Behandlung eines Unterkiefer-Prämolaren Weine Typ IV https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41465 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41465 Ein Fallbericht<br>Nonnenmacher, Anna-Lena<br>Seite 363 - 366<br>Dieser Fallbericht beschreibt die endodontische Behandlung eines Unterkiefer-Prämolaren mit tiefer Aufgabelung des Wurzelkanals anhand eines 54-jährigen Patienten. Der erste Unterkieferprämolar weist in der Regel einen Wurzelkanal auf, kann aber anatomische Varianten präsentieren. Temperaturentwicklung während der Wurzelkanalbehandlung https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41460 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41460 Eine Literaturübersicht<br>Falckenberg, Stefanie / Sonntag, David<br>Seite 367 - 375<br>Während der Wurzelkanalbehandlung kann es zur Entstehung deutlich erhöhter Temperaturen im Wurzelkanal kommen, die durchaus problematische Größenordnungen annehmen kann. Wärme wird entweder gezielt bei der Behandlung eingesetzt oder entsteht als Nebenprodukt bei der Anwendung von Ultraschall, Laser oder rotierenden Instrumenten. Diese gewollte oder arbeitstechnisch bedingte Erhitzung kann zu irreparablen Schäden am Parodont führen, wenn es im periradikulären Gewebe zu einem Temperaturanstieg von über 10 °C über die Dauer von einer Minute kommt. Wird dieser Schwellenwert überschritten, kommt es im Alveolarknochen zu einer Nekrose mit fettig-degenerativer Osteolyse und in Folge häufig durch gesteigerte Knochenapposition zur Ankylose.<br>Dieser Beitrag soll auf Grundlage der vorliegenden Literatur einen Überblick über die Entstehung und Auswirkung von Wärme während einzelner Behandlungsschritte geben und entsprechende Empfehlungen für die Behandlung herausarbeiten. Gewebenekrosen nach thermischer Entfernung von Guttapercha https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41463 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41463 Ätiologie, Klinik und Management<br>Livada, Rania / Hosn, Kalid / Shiloah, Jacob / Anderson, K. Mark<br>Seite 377 - 385<br>Viele endodontisch behandelte Zähne benötigen einen intrakanalär verankerten Stift, um die Retention der koronalen Restauration zu verbessern. Hierzu muss vorher der koronale Anteil der Guttaperchafüllung aus dem Wurzelkanal entfernt werden, zum Beispiel mithilfe der Anwendung von Wärme. Diese Anwendung hoher Temperaturen ist mit dem Risiko der Weiterleitung an das laterale Parodont und der Induktion einer permanenten Schädigung des Zahnhalteapparates assoziiert, insbesondere bei Zähnen mit nur dünnen Dentinwänden. Der folgende Beitrag berichtet über die klinischen und histologischen Manifestationen von drei Fällen von Gewebenekrosen nach thermischer Entfernung von Guttapercha und deren parodontologischem Management. Interaktionen zwischen Endodontiegeräten und implantierten bzw. mitgebrachten elektronischen Geräten https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41458 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41458 Butz, Maike / Hülsmann, Michael<br>Seite 387 - 395<br>Die Technisierung hat nicht nur in der Endodontie stetig zugenommen, auch die Patienten sind von immer mehr internen und externen elektronischen Geräten umgeben. Widersprüchliche Aussagen der Gerätehersteller führen immer wieder zu Verunsicherung bei Patienten und Zahnärzten. Ob beispielsweise die Verwendung von Endometriegeräten bei Patienten mit Herzschrittmachern problemlos möglich ist, oder ob Patienten ihre mitgeführten Smartphones besser ausschalten sollten, um die Behandlung nicht zu gefährden. Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die aktuelle Literatur zu geben und die daraus folgenden Konsequenzen für die endodontische Behandlung aufzuzeigen. PIPS (Photon Induced Photoacoustic Streaming) https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41468 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41468 Eine Literaturübersicht<br>Schuler, Jens / Hülsmann, Michael<br>Seite 397 - 406<br>Wesentliche Aufgabe einer Wurzelkanalbehandlung ist die umfangreiche Desinfektion und Reinigung möglichst des gesamten Wurzelkanalsystems. Um eine ausreichende Strömung der Spüllösung zu induzieren, werden unter anderem Hilfsmittel wie Ultraschall, Schall oder spezielle rotierende oder oszillierende Feilen verwendet. Eine neue Methode stellt die PIPS-Technik (Photonen induzierte, photoakustische Strömungsaktivierung) dar, die mit einem spezifischen gepulsten Laser die Spüllösung aktivieren soll. Die vorliegende Arbeit präsentiert eine Übersicht über die publizierten Studien. PIPS: Die laseraktivierte Spülung in der Endodontie https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41543 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41543 Schlichting, Ralf<br>Seite 407 - 413<br>Das Ziel der endodontischen Therapie besteht in einer weitestgehenden Elimination von Mikroorganismen, Biofilm und infiziertem Gewebe. Neben der mechanischen Präparation ist hierbei auch die chemische Desinfektion mit adäquaten Lösungen sowie deren Aktivierung von großer Bedeutung. Die Aktivierung von Spülflüssigkeiten ermöglicht eine tiefere Penetration der Spülflüssigkeiten in Dentintubuli, Isthmen, laterale Kanäle und Kanalunregelmäßigkeiten. War früher die Schall- und Ultraschallaktivierung der Goldstandard, rücken in den letzten Jahren die Laseraktivierung von Spülflüssigkeiten (LAI) und die Technik des Photon Induced Photoacoustic Streaming (PIPS) immer mehr in das wissenschaftliche Interesse. Kulturgeschichte der Zahnschmerzen https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41461 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41461 Teil VIII: Zähne und Zahnschmerz im Talmud<br>Koçkapan, Cengiz<br>Seite 415 - 424<br>Diese Arbeit beschäftigt sich mit Zähnen und Zahnschmerzen, wie sie im Alten Testament und im Talmud erwähnt wurden. Verschiedene Hilfsmittel gegen Zahnschmerzen werden im Talmud angegeben. Als spezielle Hilfe gegen Zahnschmerzen wird im Talmud eine zerriebene Knoblauchzehe gemischt mit Öl und Salz empfohlen, die auf den Daumennagel der schmerzenden Körperseite gelegt wird. Radiologische Diagnostik https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41466 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41466 Unentdeckte Perforation mit kombiniertem Spülunfall<br>Bürklein, Sebastian<br>Seite 425 - 428 Literatur-Rundschau https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41462 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41462 Die Effizienz schallaktivierter Kunststoffspitzen zur Reinigung und Desinfektion des Wurzelkanalsystems<br>Michel, Annemarie<br>Seite 429 - 435 4. Masterstudiengang Endodontologie erfolgreich abgeschlossen https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41464 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41464 Ein persönlicher Teilnehmerbericht<br>Reiss, Lucie<br>Seite 437 - 439 Der endodontische Schnappschuss https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41467 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41467 Seite 441 - 441 All Time Classics https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41457 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41457 Jungbluth, Holger<br>Seite 443 - 445 VDZE-Nachrichten https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41470 https://endo.quintessenz.de/index.php?doc=abstract&abstractID=41470 Becht, Marion<br>Seite 447 - 448