Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



23. Prothetik Symposium - Machen, aber richtig!
23. Prothetik Symposium
"Machen, aber richtig!"

30.11.2019
Pullmann Berlin Schweizerhof, Berlin, Deutschland

Zielgruppe: Zahnärzte, Zahntechniker
Fachgebiete: Prothetik, Zahntechnik
Fortbildungspunkte: 8

Quintessenz ist hier mit einem Buchstand vertreten.

Veranstalter:
Quintessenz Verlags-GmbH
Merz Dental GmbH
Machen, aber richtig!
Dem Anwenden muss das Erkennen vorausgehen. (Max Planck)



Für das 23. Prothetik Symposium gibt es im Kongresshotel, dem Pullmann Berlin Schweizerhof, ein Abrufkontingent: Hotelbuchung - Pullmann


Folgende weitere Kontingente stehen Ihnen zur Verfügung, jeweils bitte mit dem
Stichwort "Prothetik Symposium"
:

- Hotel Palace Berlin, 165 Euro (inkl. MwSt, exkl. CityTax), buchbar bis 31.10.2019
Kontakt: res@palace.de, Telefon: 030 25021190

- Hotel Golden Tulip Berlin, 110 Euro (inkl. MwSt, exkl. CityTax), buchbar bis 31.10.2019
Kontakt: info@goldentulipberlin.de, Telefon: 030 26477161
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Jan-Frederik Güth, ZTM Hans-Jürgen Stecher
Samstag, 30.11.2019
Hauptprogramm
09:00-09:10
Begrüßung, Friedhelm Klingenburg, Anita Hattenbach, Prof. Dr. Jan-Frederik Güth, ZTM Hans-Jürgen Stecher
09:10-09:40
Digitale Workflows in der Prothetik - Nur ein Hype oder echter Benefit?, Dr. Samir Abou-Ayash
09:40-10:20
ERST REDEN - DANN MACHEN! Wie kann Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker aussehen?, ZTM Ilka Johannemann, Dr. Ursula Jasper
10:20-10:55
Pause
10:55-11:25
Risiken und Nebenwirkungen: Ethische Fragen in der Zahntechnik, Prof. Dr. mult. Dominik Groß
11:25-12:00
Den 3D-Druck beseelt die Vorstellung der einfachen, komplikationslosen Fertigung. Alles scheint
möglich, wenn additiv (aufbauend) Objekte aus dem "Nichts" entstehen. Jegliche Form, jegliches
Material, ohne Werkzeugeinsatz, ohne unnötig Ressourcen zu verbrauchen.
Seit geraumer Zeit als "die Zukunftstechnologie" gehypt, findet gerade die Reduzierung auf das
Mögliche statt. Die Materialvielfallt wir durch das Druckprinzip eingeschränkt, Stützgeometrien sowie
Reinigungsbäder bilden Fertigungsabfälle. Wartung und Verbrauchsteile fallen an und sobald die
Fertigung eine geforderte Maßhaltigkeit (Genauigkeit) benötigt, ist die druckbare Objektform
beschränkt.
Dass propagierte Erwartungshaltungen nicht erfüllt werden, heißt allerdings nicht, dass eine
Technologie versagt hat. Der 3D-Druck wird die Herstellung in der Zahntechnik nachhaltig
beeinflussen. Schrittweise wie immer bei Technologieumbrüchen, aber dauerhaft. Welche Indikationen
sind mit welchen Druckverfahren momentan realisierbar? Wo liegen Fallstricke bei der Fertigung?
Dieser Vortrag soll Lösungen aufzeigen. Praxisnah und objektiv.
Keine Vision des zukünftig Möglichen, sondern die Pragmatik des augenblicklichen Einsatzes.
12:00-12:30
Zirkonoxid - ein Alleskönner?, PD Dr. Anja Liebermann M.Sc.
12:30-14:10
Pause
Workshops
13:20-14:05
Workshop I: Zebris - der Weg zur sicheren Prothetik, Schütz Dental GmbH
13:20-14:05
Workshop II: Flexible Schienen und mehr - Optionen im 3D-Druck, Merz Dental GmbH
13:20-14:05
Workshop III: Workflow für intraorales Scannen mit dem Medit i500, Merz Dental GmbH
Hauptprogramm
14:10-14:50
Okklusion und Funktion im festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz, ZTM Jochen Peters, Henry Theiling
14:50-15:25
Baltic Denture System versus analoge Prothese - Erste Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten Doppelblindstudie, Simon Peroz
15:25-16:00
Pause
16:00-17:00
Eine Frage der Leidenschaft, ZTM Christian Vordermayer
17:00-17:10
Schlusswort, Prof. Dr. Jan-Frederik Güth, ZTM Hans-Jürgen Stecher
17:10-19:00
Get-together
20:00
Prothetik-Party in der Bar am Lützowplatz
Ort:
Pullmann Berlin Schweizerhof, Budapester Strasse 25, 10787 Berlin, Deutschland, Tel.: +493026962960, Fax: +493026962930, E-Mail: h5347-sb@accor.com, www.pullmannhotels.com
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Jan-Frederik Güth, ZTM Hans-Jürgen Stecher
Dr. Samir Abou-Ayash
Bern, Schweiz
Prof. Dr. mult. Dominik Groß
Aachen, Deutschland
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. Dominik Groß ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen und Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls. Seit 2008 leitet er das Klinische Ethik-Komitee des Universitätsklinikums Aachen und seit 2010 den Arbeitskreis Ethik der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Die Geschichte und Ethik der Zahnheilkunde gehört bereits seit 1990 zu seinen Arbeitsschwerpunkten.
Prof. Dr. Jan-Frederik Güth
München, Deutschland
2019: Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor der LMU München 2017: Qualifiziert fortgebildeter Spezialist für Prothetik (DGPro) 2015: Ernennung zum stellvertretenden Klinikdirektor (Leitender Oberarzt) Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik (Prof. Dr. Daniel Edelhoff) Klinikum Innenstadt der LMU München 2014: Habilitation zum Thema: "Evaluation innovativer prothetischer Behandlungskonzepte unter Einsatz neuer Restaurationsmaterialien und der CAD/CAM-Technologie" - "Privatdozent", Ernennung zum Oberarzt 2013: Forschungsaufenthalt an der University of Southern California, Los Angeles, CA. Division of Restorative Sciences) 2011: Spezialisierung im Bereich Implantologie durch die DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn- Mund- und Kieferbereich e.V.) 2009: Untersucher im Projekt "Digimprint": "Realisierung eines 3D-Sensors zur digitalen intraoralen Erfassung von zahnärztlichen Präparationen (in-vivo), zur Herstellung von strukturoptimiertem Zahnersatz" Förderung durch BMBF: FörderKz 13 N 9659. 2008: Promotion zum Dr. med. dent. Ludwig-Maximilians Universität München (magna cum laude) 2007: Approbation (Gesamtnote sehr gut) Mitgliedschaften: DGZMK, DGPro (Rechnungsprüfer), DGI (Komitee P. und W. sowie Nexte Generation), ADT (Stellv. Präsident) Affiliate Member EAED Preise: Wissenschaftspreis der AG Keramik 2016 Certificate of Excellence in Reviewing (Clin Oral Invest) Publikationen: > 60 Pubmed gerankte internationale Publikationen, Overall Impact > 100 Reviewer für multiple internationale Fachjournale.
Anita Hattenbach
Berlin, Deutschland
Dr. Ursula Jasper
Rheine, Deutschland
ZTM Ilka Johannemann
Münster, Deutschland
Friedhelm Klingenburg
Lütjenburg, Deutschland
PD Dr. Anja Liebermann M.Sc.
München, Deutschland
Simon Peroz
Berlin, Deutschland
ZTM Jochen Peters
Kleinmeinsdorf, Deutschland
1969-1973: Ausbildung zum Zahntechniker. 1983: Meisterprüfung in Düsseldorf. 1985: Beginn der nationalen und internationalen Kurs- und Seminartätigkeit. 1985: Entwicklung der Konzepte "Rationelle Aufwachstechnik nach Jochen Peters" und "Rationelle Front- und Seitenzahnkeramik nach Jochen Peters". Seit 1987: Dozent für "Funktion und Okklusion" an mehreren Meisterschulen und Universitäten in Deutschland. 1989: Entwicklung des Okklusionskonzeptes nach Jochen Peters. 1989: Gründung des Dental- und Schulungslabors in Neuss. Seit 1998: Engagement in "Patentenaufklärung / Zahntechnik und Öffentlichkeitsarbeit". 2001: Wissenschaftliche Bestätigung des Okklusionskonzeptes nach Jochen Peters. 2002: Kurs- und Seminartätigkeit zum Thema "Kommunikation zwischen Praxis, Patient und Labor". Seit 2005: Dozent an der Donau Universität Krems in Bonn / Masterstudiengang für Zahnärzte. Seit 2012: Referent der Dentalen Technologie in Böblingen. 2012: Dozent an der Universitätsklink Moskau MSMU Kafedra GOS zum Thema "Funktion". 2012: Trainer der CompeDent - Laborgruppe zu den Themen "Okklusion", "Funktion" und "Ästhetik".
ZTM Ralph Riquier
Remchingen, Deutschland
1986-1995 Lehr und Gesellenjahre in Bonn bei Dentallabor Wolf und Dentallabor Heinzel/ Schmidtke 1995-1996 Jahrgansbester Zahntechnikermeister an der HWK zu Köln Nach Laborleitung 1997 Wechsel in die Industrie um als Referent für BEGO (Bremer Goldschlägerei) Fräs- und Kombitechnikkurse im In- und Ausland abzuhalten. Anschließender Wechsel 1998 zu Girrbach Dental als Laborleiter und Projektleiter digident CAD/CAM-Systeme. 2002 bis 2008 bei der Hint-ELs DentaCad System GmbH als Marketing- und Vertriebsleiter. Seit 2008 selbstständig als Berater CAD/CAM / Projektarbeit/ Fachautor in seiner eigenen Firma r2dental Seit 2019 zusätzlich Innhaber der Softwareschmiede r2 dei ex machina Teilnahme als Referent an verschiedenen internationalen Kongressen. Über 100 Veröffentlichungen in verschiedenen Fachzeitschriften zu den Themenbereichen Frästechnik, Okklusion sowie CAD/CAM. Autor des Fachbuches 'Technik der gefrästen Konstruktionselemente', erschienen im Quintessenz-Verlag 2005. Autor der Artikelreihen "CAD/CAM für Einsteiger" und "Moderne Mythen" Quintessenz Zahntechnik.
ZTM Hans-Jürgen Stecher
Wiedergeltingen, Deutschland
Jahrgang 1961, verheiratet, drei Kinder - 1978-82 Ausbildung zum Zahntechniker Labor Franz, Mindelheim - 1982/83 Wehrdienst - Bundeswehrkrankenhaus Kempten - 1983-86 Tätigkeit als Zahntechniker in gewerblichen Labors und im Praxislabor - 1986-92 Laborleiter, Dentalstudio Sauter, Waltenhofen - 1992/93 Besuch der Meisterschule für Zahntechniker in München - 1993 Meisterprüfung mit besonderer Auszeichnung als Jahrgangsbester - Seit 1994 Eigenes Labor in Wiedergeltingen und Lehrtätigkeit an der Meisterschule für Zahntechniker in München - Seit 2000 Mitglied der Meisterprüfungskommission I für das Zahntechnikerhandwerk bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern - 2002 Fachlehrerprüfung - 2007 Stellvertretender Fachgruppenleiter der Meisterschule für Zahntechniker in München - 2009 Lehrauftrag der DGI im Curriculum Implantatprothetik und Zahntechnik - 2009 Tätigkeitsschwerpunkt DGI - Implantatprothetik und Zahntechnik Seit - 2010 Fachgruppenleiter der Meisterschule für Zahntechniker in München Fortbildungsveranstaltungen im Bereich: -kombiniert festsitzend und herausnehmbarer Zahnersatz -implantatgetragener Zahnersatz -Vorbereitung auf die Meisterprüfung für Zahntechniker - CAD/CAM-gefertigter Zahnersatz
Henry Theiling
Lütjenburg, Deutschland
ZTM Christian Vordermayer
Erlstätt, Deutschland
Ihre Buchung:Preis:Summe:
Zahntechniker/in Frühbucher bis 20.10.2019 240.00 EUR  EUR
Zahnarzt/Zahnärztin Frühbucher bis 20.10.2019 240.00 EUR  EUR
Meisterschüler/in
Nachweis erforderlich!
135.00 EUR  EUR
Assistent/in
Nachweis erforderlich!
135.00 EUR  EUR
Auszubildende/r
Nachweis erforderlich!
95.00 EUR  EUR
Student/in*

*Die ausgewiesenen Gebühren für Studenten werden nur für Studenten der Medizin/Zahnmedizin im Erststudium mit Nachweis (bitte zusenden) gewährt. Das heißt, nicht für Masterstudiengänge im Zweitstudium (z.B. Uni Krems) und/oder vergleichbare postgraduierte Studiengänge und Ausbildungen.
Nachweis erforderlich!
95.00 EUR  EUR
Get-together kostenfrei für Symposium-Teilnehmer
(nach vorheriger Anmeldung)
Prothetik-Party 20.00 EUR  EUR
Workshop I: Zebris - Schütz Dental GmbH 25.00 EUR  EUR
Workshop II: Flexible Schienen - Merz Dental GmbH 25.00 EUR  EUR
Workshop III: Interorales Scannen - Merz Dental GmbH 25.00 EUR  EUR
Gruppenanmeldung (ab 5 Personen) bitte per E-Mail an kongresse@quintessenz.de (225,00 EUR)
Mit meiner Anmeldung bin ich darüber informiert, dass auf der Veranstaltung Fotos für die Eventberichterstattung erstellt und diese gegebenenfalls online oder in Fachzeitschriften veröffentlicht werden.
Rechnungssumme:   EUR

Allgemeine Buchungsbedingungen:
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Quintessenz Verlags GmbH.

Veranstalter/Kongress-Anmeldung:
Quintessenz Verlags-GmbH
Kongress- und Eventmarketing
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-628, -630, -811
Fax.: ++49 (0)30 / 76180-621
E-Mail: kongress@quintessenz.de



Veranstalter:
Merz Dental GmbH
Romina Mortzfeld
Eetzweg 20
24321 Lütjenburg
Deutschland
Tel.: (04381) 403414
Fax.: (04381) 403100
E-Mail: romina.mortzfeld@merz-dental.de
Web: www.merz-dental.de