Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



30. Symposion Praktische Kieferorthopädie
30. Symposion Praktische Kieferorthopädie

09.03.2018 - 10.03.2018
Marriott Hotel Berlin, Berlin, Deutschland

Zielgruppe: Zahnärzte
Fachgebiete: Funktionsdiagnostik und -therapie, Kieferorthopädie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Oralchirurgie, Zahnheilkunde allgemein
Fortbildungspunkte: 12

Quintessenz ist hier mit einem Buchstand vertreten.

Veranstalter:
Quintessenz Verlags-GmbH
Wissenschaftliche Leitung:
Dr. Björn Ludwig
Freitag, 09.03.2018
Vorkongresskurs
09:00-12:00
Palatinale Minischrauben 2.0 , Dr. Björn Ludwig, Emanuelle Paoletto, Gianuca Dalata
Virtuelle Minischrauben Platzierung für Kieferorthopäden und Zahn-Techniker.
3D - geführte Minischrauben-Platzierung und Einsetzen der darauf verankerten kieferorthopädischen Apparatur in einer Sitzung. Erstmalig alle marktführenden Systeme in einem Kurs.
Wissenschaftliches Programm
14:00-14:15
Begrüßung, Dr. Björn Ludwig
14:15-15:00
Ein Blick zurück in die Zukunft , Prof. Dr. Rainer-Reginald Miethke
Dem nicht selbst gewählten Titel folgend soll in diesem Vortrag lediglich die Quadratur des Kreises versucht werden, sieht man doch die Zukunft am besten bei einem Blick zurück in die Vergangenheit - oder? Tatsächlich kennzeichnet Vergessen die Vergangenheit, wodurch wir in der Gegenwart geistige Kapazität freisetzen, die es uns ermöglicht, schöpferisch unsere Zukunft zu gestalten.
In diesem Rückblick soll die Kieferorthopädie im Allgemeinen und die "Kieferorthopädie" im Speziellen betrachtet werden.
Die Kieferorthopädie der Vergangenheit war in den Augen des Vortragenden durch drei heftige Auseinandersetzungen gekennzeichnet, von denen junge Kieferorthopäden einmal gehört haben sollten, vor allem da eines der drei Probleme bis in die Gegenwart hinein reicht.
Auch die Geschichte der "Kieferorthopädie" war nicht ohne Komplikationen, was dem Erfolg dieser Fachzeitschrift jedoch keinen Abbruch tat. Davon soll kurz berichtet werden; ebenso wie vom unaufhaltsamen Aufstieg des Symposions "Praktische Kieferorthopädie". Beide, Zeitschrift und Symposion, sind nicht mehr von einander zu trennen, denn sie gehören zusammen wie zwei Seiten einer Medaille. Durch ihre gemeinsame Vergangenheit wurden sie zu einem Traumpaar, das in der Gegenwart in eine großartige Zukunft blicken kann.
15:00-15:15
Diskussion
15:15-16:00
Kaffeepause/Dentalausstellung
16:00-16:25
This presentation is based on a histomorphometric and scanning electron microscopy study of human condylar cartilage and bone tissue changes in relation to age.
Aim: To determine the possibility of stimulated adaptive growth in human condylar cartilage and bone tissue changes in relation to age in a larger sample of human autopsy condyles.
Subjects and methods: Human condylar cartilage and bone were examined in an autopsy material comprising 20 individuals aged 18-31 years. The condyles were embedded in methylmetacrylate and cut on a microtome and stained. Histomorphometry, scanning electron microscopy and cartilage histology were used to analyse the tissue.
Results: The fibrocartilage could clearly be described in four zones: the hypertropic zone with 'caught' hypertropic chondrocytes, the hypertropic zone of chondrocytes arranged in columns, the proliferative zone, and the fibrous zone with collagen fibres. Chondrocytes could bee seen 'caught' in the underlying cancellous bone tissue with remodelling activity. There was a statistically significant correlation between age and the fibrocartilage thickness, between age and the hypertropic chondrocytes, and between age and the hypertropic chondrocytes in bone.
Conclusions: Quantitative and qualitative investigations of the turnover activity in the fibrocartilage and the bone tissue indicated condylar growth potential in the age group until 31 years of age. The growth activity seemed to decline with age. The results show possibilities for biomechanical growth stimulation of the condylar tissue, ie. Herbst treatment as an alternative to surgical treatment.
A clinical Herbst treated case in adulthood will end up the lecture presentation.
2-3 short bullet-point learning objectives:
1. Histomorphometry and Scanning Electron Microscopy. Attenders of this lecture will learn news about histomorphometric and scanning electron microscopy study of human autopsy condylar cartilage and bone tissue changes in relation to age.
2. Cell Activity in Young Adult Human Autopsy Condyles. Attenders of this lecture will be able to know: Are there any active cells after 20 years in the condyles?
3. Herbst treatment possibility after 20 years. Attenders of this lecture will have a new knowledge about clinical Herbst treatment of patients, 18-31 years.
16:25-16:45
Langzeitbeobachtung kieferorthopädischer Patienten über 60 Jahre, Prof. Dr. Rolf Berg
16:45-17:30
Stabilität in der Kieferorthopädie - reine Utopie, Prof. Dr. Ingrid Rudzki, Prof. Dr. Dankmar Ihlow
17:30-17:45
Diskussion
19:00-23:00
inkl. Transfer ab/bis Hotel Marriott, Buffet & Getränke
Samstag, 10.03.2018
09:00-09:45
Wachstum - Freund oder Feind - doch kennen müssen wir beide!, Dr. P. Rank
09:45-10:30
Vom Wachstumsexperten zum 3D-Fan oder gehört das zusammen?, Dr. Karin Becktor
10:30-10:45
Diskussion
10:45-11:15
Kaffeepause/Dentalausstellung
11:15-12:00
Bildgebung - wird die Zukunft weiter strahlend?, Prof. Dr. Philipp Meyer-Marcotty
12:00-12:45
3D Technologie in der Kieferorthopädie - alles oder nichts!, Dr. Simon Graf
12:45-13:00
Diskussion
13:00-14:15
Mittagspause/Dentalausstellung
14:15-15:00
Aligner - wer hätte das gedacht - eine Erfolgsgeschichte?, Dr. Julia Haubrich
15:00-15:45
MRT in der Kieferorthopädie - das Strahlen ist weg!, Dr. Jörg Glockengießer
15:45-16:00
Diskussion
16:00-16:30
Kaffeepause/Dentalausstellung
16:30-17:15
Virtual Reality - real oder total egal, Dr. Philipp Gebhardt
17:15-17:30
Abschlussdiskussion
Ort:
Marriott Hotel Berlin, Inge-Beisheim-Platz 1, 10785 Berlin, Deutschland, Tel.: +49 (0)30/22000-0, E-Mail: stefanie.schneider@marriotthotels.com
Wissenschaftliche Leitung:
Dr. Björn Ludwig
Dr. Karin Becktor

Lebenslauf:
1990 DDS: University of Copenhagen, Denmark
1998 Orthodontist: University of Copenhagen, Denmark
2000 Visiting clinician: Mayo Clinic Rochester, USA
seit 2001 Private practice in Hellerup, Denamrk limited to orthodontics and oral surgery since 2001
2002 Beni Solow Award for best published paper in European Journal of Orthodontics
2004 Ph.D: University of Copenhagen, Denmark
2004 - 2013 Consulting Orthodontist, University Hospital, Rigshospitalet, Copenhagen
2014 Active Member Angle Society of Europe
2014 Postgraduate course in Cranio-Mandibular function, San Sebastian Spain
Prof. Dr. Rolf Berg

Gianuca Dalata

Dr. Philipp Gebhardt
Berlin

Dr. Jörg Glockengießer

Dr. Simon Graf

Dr. Julia Haubrich

Prof. Dr. Dankmar Ihlow

Lebenslauf:
Studium der Zahn- Mund- und Kieferheilkunde an der Freien Universität Berlin
1979 Staatsexamen, FU Berlin
1980 Promotion mit magna cum laude, FU Berlin
1980 - 1984 Aufbau einer Frühversorgung für Spaltpatienten in Westberlin
1983 Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, FU Berlin
1984 Oberarzt an der Universitätszahnklinik in Mainz
1985 Niederlassung in eigener Kfo-Praxis in Bad Schwartau/Lübeck
seit 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand an der Universitätsmedizin Göttingen
2007 Habilitation
Priv. Doz. und Verleihung der Venia legendi für das Fach Kieferorthopädie an der Universitätsmedizin Göttingen
2009 Landesvorsitzender des BDK in Schleswig Holstein seit 2009
2012 Ernennung zum apl. Professor an der Universitätsmedizin Göttingen
2017 Herausgeber und Autor des Lehrbuches "Kieferorthopädische Retention" gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Ingrid Rudzki; Oktober 2017
Dr. Björn Ludwig
Deutschland

Lebenslauf:
Studium der Zahnmedizin in Heidelberg
Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in freier Praxis und im Anschluss an der Universitätsklinik Frankfurt am Main
Niedergelassen in eigener Praxis mit Dr. Bettina Glasl in Traben-Trarbach
Lehrbeauftragter der Universität Homburg/Saar
Herausgeber der Fachbücher: "Miniimplantate in der Kieferorthopädie", Quintessenz-Verlag, Berlin "Selbstligierende Brackets-Konzepte und Behandlung", Thieme Verlag, Stuttgart
Mitherausgeber Journal of Clinical Orthodontics (JCO)
Mitherausgeber Journal of Orthodontic Science (JOS)
Mitherausgeber Mexican Journal of Orthodontics
Schriftleiter Quintessenz KIEFERORTHOPÄDIE
Wissenschaftliche Schwerpunkte: skelettale Verankerung (Verlustraten und Biomechaniken) 3D Bildgebung (Überlagerungstechniken, FEM, etc.)
Prof. Dr. Philipp Meyer-Marcotty
Würzburg, Deutschland

Lebenslauf:
1997-2002 Studium der Zahnheilkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 2002-2007 Allgemeinzahnärztliche-/Weiterbildungszeit, 2007 Oberarzt, seit 2010 leitender Oberarzt; 2010 Habilitation, 2010 Coautor beste prämierte Publikation aus dem »Journal of Orofacial Orthopedics«, 2011 Preisträger des Arnold-Biber-Preises der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, 2011 und 2013 Helene-Matras-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Kraniofaziale Anomalien, 2012 Preisträger der European Federation of Orthodontics,
wissenschaftliche Schwerpunkte: Analyse von Asymmetrien im Säuglingsschädel und deren Auswirkungen auf den kraniofazialen Komplex, non-invasive, dreidimensionale Bildgebung, Analyse und Behandlung von skelettalen Asymmetrien beim erwachsenen Patienten.
Prof. Dr. Rainer-Reginald Miethke
Berlin, Deutschland

Lebenslauf:
1969 Staatsexamen
1972 Promotion
1973 Fachzahnarztanerkennung; danach Assistenz- und C3-Professur
1978 Habilitation
1978 - 1979 Louisiana State University
1983 Abteilungsleiter Kieferorthopädie und Kinderzahnheilkunde, Freie Universität Berlin
1986 - 2008 Schriftleiter der "Praktischen Kieferorthopädie", später "Kieferorthopädie"; danach Editor-In-Chief "World Journal of Orthodontics"
1987 Präsident der Jahreskongresse der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
1992 Präsident der Jahreskongresse der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
1992 - 1993 Gastprofessur Royal Dental College/Århus
1994 - 2009 Abteilungsleiter Kieferorthopädie fusionierte Charité
2006 Präsident der European Orthodontic Society
2008 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Aligner Orthodontie
2009 - 2013 Chairman und Senior Consultant Orthodontics, Hamad Medical Corporation, Katar
2013 bis heute Partner, MUNDWERK Die Kieferorthopäden, Fachzahnarztpraxis in Berlin-Zehlendorf

Weiteres:
Ehrenmitglied der Libanesischen und der Thailändischen Gesellschaft für Kieferorthopädie, der Gesellschaft für Kieferorthopädie von Berlin und Brandenburg, Ehrenpräsident der EurAsian Association of Orthodontists sowie Honorable Consultant der Macao Gesellschaft für Kieferorthopädie. Mehr als 130 Publikationen und 250 deutsche/internationale Vorträge.
Emanuelle Paoletto

Prof. H.U. Paulsen

Lebenslauf:
Dr. Hans Ulrik Paulsen Graduated at Dentistry, Royal Dental College, Copenhagen, Denmark in 1965 and completed the Orthodontic specialist program at Copenhagen University, Denmark in 1971 (Björk). He practiced at Municipal Dental Health Service, Department of Orthodontics, in Denmark. He has studied at Harvard University, Department of Orthodontics and Forsythe Institute (Moorrees), Boston, USA. He has been Visiting professor at University of Illinois (Evans), Chicago, USA, also Associated professor at Royal Dental College, Department of Orthodontics (Melsen), Aarhus, Denmark and Visiting professor at Karolinska Institut, Department of Orthodontics (Huggare), Stockholm, Sweden. He received SIDO World Award in 1991, SIDO Poster Award in 1995, SIDO Clinical Lecture Award in 1999, all degrees from Italy, and Moyers Symposium (McNamara) in 2004, University of Michigan, USA. His Scandinavian research degree, Odont Dr. (Premolar autotransplantation in Orthodontic Treatment) was received in 1999 from Karolinska Institute, Stockholm, Sweden.

His main research interests are tooth autotransplantation, bone modelling and remodeling of the TMJ in response to Herbst treatment, histomorphometric and scanning electron microscopy studies of growth potentials in human condyles in relation to age, and also long-term study of position and root resorption changes of deciduous molars with hypodontia of permanent successors. He has published a lot of scientific articles in peer-reviewed journals world-over, one chapter in "Atlas of Replantation and Transplantation of Teeth" textbook and one chapter in "Orthodontic Treatment of the Class II Noncompliant Patient" textbook.
He is a world-wide well known invited lecturer.
Dr. P. Rank

Prof. Dr. Ingrid Rudzki
Deutschland

Ihre Buchung:Preis:Summe:
Kieferorthopäde/Zahnarzt 360.00 EUR  EUR
Vorbereitungsassistent/in mit Nachweis 195.00 EUR  EUR
Vorkurs am Freitag, 09:00-12:00 150.00 EUR  EUR
Vorkongresskurs OHNE Kongressteilnahme 190.00 EUR  EUR
Jubiläumsparty am Freitag 95.00 EUR  EUR
Rechnungssumme:   EUR

Allgemeine Buchungsbedingungen:
Bitte beachten Sie unsere AGB + Widerrufsbelehrung
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Quintessenz Verlags-GmbH.

Veranstalter/Kongress-Anmeldung:
Quintessenz Verlags-GmbH
Kongress- und Eventmarketing
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-626, -628, -630
Fax.: ++49 (0)30 / 76180-692
E-Mail: kongress@quintessenz.de