Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Sliwowski: SOS - Sliwowski Overdenture System
Sliwowski, Christoph T.

SOS - Sliwowski Overdenture System

1. Auflage / 1st Edition 2016
Video-DVD
DVD-Box, Laufzeit: ca. 62 Min.
Sprachen: Deutsch, Englisch
Fachgebiete: Implantologie, Zahntechnik

Artikelnr.: 3320
ISBN 978-3-86867-336-4
Quintessence Publishing, Deutschland

 38.00 € 
Menge:
Das retentive Stegsystem nach Sliwowski ermöglicht eine stabile Verankerung der Totalprothese auf einem präfabrizierten Steg auf 2 Implantaten. Die Implantation wird transgingival mit Hilfe einer schleimhautgetragenen Schablone durchgeführt, die basierend auf einer DVT- oder CT-Aufnahme hergestellt wird. Der Steg wird auf den Implantaten verschraubt, das Steggehäuse wird in die Prothese eingearbeitet. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine sofortige Eingliederung der Prothese, ohne dass die retentiven Elemente individuell angefertigt werden müssen. Diese Verankerungselemente passen präzise zueinander und werden zusätzlich verriegelt. Eine Sofortbelastung ist möglich, da die Implantate durch den Steg primärverblockt sind und der Riegelmechanismus unerwünschte Abzugskräfte eliminiert.

The Sliwowski bar retention system makes it possible to stabilize complete dentures on a prefabricated prosthetic bar supported by two implants. The implants are placed transgingivally using a mucosa-supported surgical guide, the design of which is based on a cone beam or conventional CT scan. The bar is screwed onto the implants, and the bar casing is incorporated into the prosthesis. This approach allows for immediate prosthetics without the need for custom retention elements. The retention elements match each other with a high precision of fit and can be locked. Immediate loading is possible because the retention bar ensures primary stability and the locking mechanism eliminates unwanted retraction forces.