Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Schulze: Lehrbuch der Kieferorthopädie
Schulze, Christian

Lehrbuch der Kieferorthopädie
Gesamtausgabe: Band 1, 2 und 3

1993
Buch
Hardcover, 835 Seiten
Sprache: Deutsch
Fachgebiet: Kieferorthopädie

Artikelnr.: 30350
ISBN 978-3-87652-234-0
Quintessence Publishing, Deutschland

Titel vergriffen.

Band 1 vermittelt den Lehrstoff der Vorlesung "Einführung in die Kieferorthopädie" und behandelt unter anderem das Erkennen von Dysgnathien und ihre Klassifizierung. Dies ist somit in erster Linie ein Buch für Studenten, darüber hinaus aber auch eine Hilfe für den praktischen Zahnarzt. Der Leser erhält einen vorzüglichen Überblick und wird mit den modernen Möglichkeiten einer sachgemäßen Behandlung vertraut gemacht.
Ausgehend von einfachen Fällen bei der Behandlung "typischer" Dysgnathien werden in Band 2 Fälle vorgestellt, die durch akzidentelle Faktoren kompliziert werden. Hierdurch wird eine allmähliche Steigerung der theoretischen und praktischen Fähigkeiten gewährleistet, entsprechend der Aufgabe des Buches, das zahnärztliche Studium im Fach Kieferorthopädie zu begleiten und praktizierenden Zahnärzten bei ihren Behandlungsmaßnahmen behilflich zu sein. Das klar gegliederte Konzept erleichtert auch dem Anfänger auf kieferorthopädischem Gebiet die Einarbeitung.
Der 3. Band der Lehrbuchreihe beginnt mit einem Kapitel über klinische Genetik, da ohne Kenntnisse auf diesem Gebiet die normalen und abnormen Entwicklungen des Gebisses, die ausführlich dargestellt werden, nicht verstanden werden können. Erbfaktoren spielen bei der Entstehung von Dysgnathien eine viel größere Rolle, als ihnen gemeinhin zugebilligt wird. Dies bei der Besprechung ihrer Pathogenese und Ätiologie zu belegen ist ein Hauptanliegen dieses Bandes.