Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Wismeijer/Chen/Buser: Ausgedehnte Lücken in der ästhetischen Zone
Wismeijer, Daniel / Chen, Stephen / Buser, Daniel (Hrsg.)

Ausgedehnte Lücken in der ästhetischen Zone

Reihe: ITI Treatment Guide Series, Band 6
1. Auflage 2013
Buch
Hardcover, 276 Seiten, 810 Abbildungen
Sprache: Deutsch
Fachgebiet: Implantologie

Artikelnr.: 18820
ISBN 978-3-86867-186-5
Quintessence Publishing, Deutschland

 86.00 € 
Menge:
UVP: Information für Wiederverkäufer: Dieser Titel ist nicht mehr preisgebunden.
Dentalimplantate werden auf der ganzen Welt routinemäßig angewendet, um fehlende Zähne zu ersetzen. In Anbetracht immer breiterer Therapieoptionen und einer wachsenden Zahl an Behandlern, die Implantatbehandlungen anbieten, muss alles dafür getan werden, dass die verwendeten Methoden den höchsten klinischen Maßstäben gerecht werden.

Band 6 des ITI Treatment Guide formuliert klinische Empfehlungen zur implantatprothetischen Behandlung von Patienten mit ausgedehnten Lücken in der ästhetischen Zone. Er fasst die Resultate und Konsenserklärungen der 3. und 4. ITI-Konsensuskonferenz zusammen und verschafft dem Leser einen Überblick über die aktuelle Evidenz zu diesen oft komplexen Behandlungen. Die gegebenen klinischen Empfehlungen zu verschiedenen Therapieformen und Verfahren beruhen möglichst weitgehend auf wissenschaftlichen und klinischen Daten.

Berücksichtigt wurden auch die Erfahrungen und Anregungen von zahlreichen versierten Behandlern innerhalb und außerhalb des ITI. Besonderes Augenmerk liegt auf der präoperativen Diagnostik sowie der Therapieplanung und der Beurteilung von Risikofaktoren bei diesen häufig komplexen Indikationen. Die chirurgischen und prothetischen Verfahren werden detailliert beschrieben und illustriert - gefolgt von einer Reihe klinischer Fallbeschreibungen mit Darstellung der einzelnen Arbeitsschritte. Ferner werden Komplikationen unterschiedlicher Genese beleuchtet und Anregungen zu ihrer Vermeidung unterbreitet. Klinische Fallbeschreibungen zu diversen Komplikationen und deren Behebung vervollständigen den Inhalt dieses Buches.
Inhalt
Kapitel 1: Einleitung

Kapitel 2: Ergebnisse der 3. und 4. ITI-Konsensuskonferenz und Literaturübersicht: Ausgedehnte Lücken in der ästhetischen Zone

Konsensuserklärungen:
• Ergebnisse der 3. ITI-Konsensuskonferenz (2003)
• Ergebnisse der 4. ITI-Konsensuskonferenz (2008)
Literaturübersicht:
• Allgemeine Gesichtspunkte und biologische Überlegungen
• Therapieplanung und Risikoanalyse
• Chirurgisches Vorgehen
• Restauratives Vorgehen
• Komplikationen

Kapitel 3: Prätherapeutische Diagnostik und Therapieplanung

Einleitung
Anamnese:
• Hauptbeschwerden und Erwartungen
• Soziale und familiäre Vorgeschichte
• Zahnmedizinische Vorgeschichte
• Motiviertheit und Selbstdisziplin
• Habituelle Faktoren
• Allgemeinmedizinische Anamnese und Medikamente
Lokale Untersuchung:
• Extraorale Untersuchung
• Allgemeine intraorale Untersuchung
• Radiologische Voruntersuchung
• Einartikulieren von Diagnosemodellen
• Implantatspezifische intraorale Untersuchung
• Zusammenfassung
• Implantatspezifische Röntgenuntersuchung
Risikoanalyse
Prothetische Therapieplanung:
• Einleitung
• Wachsmodellation
• Implantatauswahl nach prothetischen Gesichtspunkten
Chirurgische Therapieplanung

Kapitel 4: Chirurgische Gesichtspunkte und Behandlungstechniken bei ausgedehnten Lücken in der ästhetischen Zone

Einleitung
Veränderungen des Alveolarkamms nach Zahnextraktionen:
• Histologische Veränderungen
• Dimensionsveränderungen des Alveolarkamms
• Weichgewebestärke in zahnlosen Arealen der Oberkieferfront
• Chirurgische und ästhetische Implikationen
Chirurgische Eingriffe in ausgedehnten Lücken:
• Einzeitiges kontra zweizeitiges Verfahren
• Präoperative Röntgenuntersuchung
• Ästhetische Risikoanalyse (unter besonderer Berücksichtigung der Lachlinie)
• Zeitpunkt des Implantationseingriffs
• Räumlich korrekte Positionierung der Implantate
• Anzahl der Implantate
• Knochenaufbau durch gesteuerte Knochenregeneration (GBR)
• Weichgewebetransplantate
Schlussfolgerungen

Kapitel 5: Prothetische Gesichtspunkte und Behandlungstechniken

Belastungsprotokolle bei ausgedehnten Lücken in der ästhetischen Zone
Provisorischer Zahnersatz:
• Provisorien vor dem Implantationseingriff
• Implantatgetragene Provisorien und Weichgewebekonditionierung
Definitiver Zahnersatz:
• Zementieren kontra Verschrauben
• Auswahl der Sekundärteile
• Behandlungstechniken
• Rosafarbene Keramik in Mehrfachlücken
Okklusion

Kapitel 6: Klinische Fallbeschreibungen

Ersatz für zwei mittlere Schneidezähne im Oberkiefer: Unverblockte Kronen auf Bone Level-Implantaten
Ersatz für zwei mittlere Schneidezähne im Oberkiefer: Unverblockte Kronen auf Tissue Level-Implantaten
Ersatz für einen rechten mittleren und seitlichem Schneidezahn im Oberkiefer: Implantatkrone mit distalem Anhänger
Ersatz für zwei mittlere Schneidezähne und einen seitlichen Schneidezahn im Oberkiefer: Brücke auf zwei Bone Level-Implantaten
Ersatz für zwei mittlere Schneidezähne und einen seitlichen Schneidezahn im Oberkiefer: Brücke auf zwei Tissue Level-Implantaten
Ersatz für alle vier Schneidezähne im Oberkiefer: Brücke auf zwei Bone Level-Implantaten
Ersatz für fünf Frontzähne im Oberkiefer: Brücke auf Bone Level-Implantaten
Ersatz für alle sechs Frontzähne im Oberkiefer: Brücke auf vier Bone Level-Implantaten

Kapitel 7: Komplikationen: Ursachen, Prävention und Möglichkeiten der Behandlung

Ursachen von Komplikationen:
• Einleitung
• Beschriebene Risikofaktoren für Komplikationen aus der Literatur
Vermeiden von Komplikationen
Klinische Fallbeschreibungen zum Umgang mit Komplikationen:
• Konsequenzen der fehlenden Entfernbarkeit von festsitzender Implantatprothetik
• Behandlung einer periimplantären Infektion an nebeneinander liegenden implantatgetragenen Kronen
• Austauschen von nicht erhaltbaren Zylinderimplantaten mit Hydroxylapatit-Beschichtung gegen Bone Level-Implantate und darauf verschraubter Brücke
• Ersatz für Zähne 12 und 13 durch Tissue Level-Implantate
• Ersatz für alle vier Schneidezähne im Oberkiefer nach Implantatmißerfolg: Brücke auf zwei Narrow-Neck-Implantaten

Kapitel 8: Schlussfolgerungen

Kapitel 9: Literatur