Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Wismeijer/Buser/Belser: Loading Protocols in Implant Dentistry
Wismeijer, Daniel / Buser, Daniel / Belser, Urs (Hrsg.)

Loading Protocols in Implant Dentistry
Edentulous Patients

Reihe: ITI Treatment Guide Series, Volume 4
1st edition 2010
Buch
Hardcover, 248 Seiten, 746 Abbildungen (farbig)
Sprache: Englisch
Fachgebiet: Implantologie

Best.-Nr.: 17721
ISBN 978-3-938947-16-6
Quintessence Publishing, Deutschland

 86.00 € 
Menge:
Alle Preise enthalten für inländische Bestellungen die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sind für Bestellungen außerhalb Deutschlands Nettopreise, ggf. zzgl. Mehrwertsteuer. Jede Lieferung zzgl. » Versandpauschale. Bei Periodika sind Versandkosten inklusive. Änderungen vorbehalten. Bestellungen von Verbrauchern können innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware widerrufen werden (» Widerrufsbelehrung). Es gelten unsere » Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
This fourth volume of the ITI Treatment Guide series presents implant therapy approaches and procedures in edentulous patients with a special focus on loading protocols. After discussing the current evidence base in the literature and a summary of the most recent relevant ITI Consensus Statements it proceeds to guide readers through the entire treatment process.

Beginning with a chapter on preoperative assessment and prosthetic planning, different treatment options for the edentulous arch are presented. They are complemented by a separate chapter on the selection of the appropriate loading protocol considering risk evaluation and the complexity of the possible treatment options. Various procedures are illustrated with patient case studies. Detailed illustrations serve to clarify potential ambiguities, and complications are addressed to avert the most common problems in clinical practice.