Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Heintze/Finke/Jost-Brinkmann et al.: Individualprophylaxe in der Kieferorthopädie
Heintze, S. D. /Finke, Ch. /Jost-Brinkmann, Paul-Georg /Miethke, Rainer-Reginald

Individualprophylaxe in der Kieferorthopädie

1. Auflage 1992
Buch
Hardcover, 160 Seiten, 168 Abbildungen (155 farbig, 13 schwarz/weiss)
Sprache: Deutsch
Fachgebiet: Kieferorthopädie

Artikelnr.: 15650
ISBN 978-3-87652-564-8
Quintessence Publishing, Deutschland

Titel vergriffen.

Der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg bei jeder zahnärztlichen Therapie ist die Prophylaxe von Karies und Parodontopathien. Das vorliegende Buch behandelt die entscheidenden Grundsätze der Prävention, wobei die Schwierigkeiten bei einer kieferorthopädischen Behandlung besonders berücksichtigt werden. Ausgehend von den Gesichtspunkten der Karies- und Parodontitisätiologie werden traditionelle Prophylaxevorstellungen neu bewertet. Insgesamt wird ein Prophylaxekonzept entwickeltkelt, das jedem Zahnarzt und Kieferorthopäden hilft seine Patienten erfolgreich zu behandeln

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung 11
2 Ätiologie der Karies und Parodontopathien 19
2.1 Karies 19
2.2 Gingivitis und Parodontitis 23
2.3 Zusammenfassung 24
3 Relativierung bisheriger Prophylaxe-Konzepte 27
3.1 Mundhygiene 28
3.2 Ernährung 36
3.3 Resistenzerhöhung des Wirtes 38
3.4 Zusammenfassung 45
4 Nutzen und Risiken einer kieferorthopädischen Behandlung für die Zahnhartgewebe und das Parodont 47
4.1 Zahnfehlstellungen und Behandlungsnotwendigkeit 47
4.2 Kieferorthopädische Behandlung als karies- und parodontalprophylaktische Maßnahme 48
4.3 Risiken einer kieferorthopädischen Behandlung für die Zahnhartgewebe und das Parodont 51
4.3.1 Herausnehmbare Geräte 51
4.3.2 Festsitzene Apparaturen 53
4.3.3 Zusammenfassung 61
5 Auf der Suche nach einem praktikablen Prophylaxekonzept 63
5.1 Allgemeine Gesichtspunkte 63
5.2 Bestimmung des aktuellen Kariesrisikos 65
5.2.1 Mutans-Streptokokken-Bestimmung 66
5.2.2 Laktobazillen-Bestimmung 68
5.2.3 Andere Prädikatoren 70
5.3 Maßnahmen zur Reduktion kariogener Keime 72
5.3.1 Mundhygiene 72
5.3.1.1 Mundhygiene-Indizes 73
5.3.1.2 Hilfsmittel und Techniken zur manuellen Zahnreinigung 76
5.3.1.3 Elektrische Zahnbürsten 84
5.3.1.4 Professionelle Zahnreinigung 87
5.3.2 Ernährung 92
5.3.3 Pharmazeutische Adjuvantien 94
5.3.3.1 Fluoride 94
5.3.3.2 Chlorhexidin 100
5.3.3.3 Sanguinarin 105
5.3.3.4 Andere Präparate zur Plaquehemmung 106
5.3.4 Mechanische Maßnahmen 108
5.4 Überlegungen zur Karies-und Parodontalprophylaxe bei Patienten mit herausnehmbaren Geräten 113
5.5 Überlegungen zur Karies-und Parodontalprophylaxe bei Multiband-Patienten 115
5.5.1 Parodontitisrisiko 116
5.5.2 Bestimmung des Kariesrisikos 119
5.5.3 Versorgung kariöser Läsionen 119
5.5.4 Instruktion und Motivation 124
5.5.5 Recall 125
5.6 Zusammenfassung 127
6 Literatur 131
7 Material- und Instrumentenverzeichnis 149
8 Danksagungen 155
9 Sachregister 157