Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies

Login:

Benutzername: 
Kennwort: 

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen? Sie können es sich per E-Mail zusenden lassen.

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) haben, können Sie sich hier registrieren.

Recherche und Kauf im Shop sind auch ohne Registrierung als Gast möglich.



Staehle: Mehr Zahnerhaltung!
Staehle, Hans Jörg

Mehr Zahnerhaltung!
Problemlösungen in der Restaurativen Zahnheilkunde

1. Auflage 2014
Buch
Hardcover, 184 Seiten, 472 Abbildungen (farbig)
Sprache: Deutsch
Fachgebiete: Restaurative Zahnheilkunde, Zahnheilkunde allgemein

Artikelnr.: 15360
ISBN 978-3-86867-231-2
Quintessence Publishing, Deutschland

 78.00 € 
Menge:
UVP: Information für Wiederverkäufer: Dieser Titel ist nicht mehr preisgebunden.
Mit Kommentaren von Roland Frankenberger, Cornelia Frese, Gabriel Krastl, Bas Loomans und Diana Wolff

Zahnerhaltung bleibt, wo immer möglich, die Therapieentscheidung der ersten Wahl, denn mithilfe von Implantaten und Prothetik können natürliche Zähne in vieler Hinsicht nicht immer adäquat ersetzt werden.

Der Autor Hans Jörg Staehle hat Patientenfälle zu den verschiedensten Problemen aus der Zahnerhaltung gesammelt und die Behandlungsoptionen ausgiebig mit anderen Spezialisten diskutiert. In diesem Buch legt er eine systematisch geordnete, reich bebilderte Auswahl dieser Fälle und Diskussionen vor.

Alle vorgestellten Fallpräsentationen sind einheitlich strukturiert: Auf die detaillierte Vorstellung der Ausgangssituation folgen zunächst die Behandlungsvorschläge der Experten. Dann wird die tatsächlich erfolgte Behandlung dokumentiert und wiederum von den Experten kommentiert. Eine Schlussbemerkung wägt die verschiedenen Positionen gegeneinander ab.

Der Leser erhält einen Überblick über die möglichen Lösungsansätze und jede Menge Anregungen für mehr Zahnerhaltung.

Über den Autor

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Hans Jörg Staehle ist Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten des Universitätsklinikums Heidelberg.

Hans Jörg Staehle absolvierte nach dem Abitur (1972) das Studium der Zahnmedizin und der Medizin in Freiburg im Breisgau (1977 zahnärztliches, 1980 ärztliches Staatsexamen; ärztliche und zahnärztliche Approbation). Dort promovierte er an der Medizinischen Fakultät zum Dr. med. und Dr. med. dent. Anschließend war er als Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Freiburg, als Assistent in freier Praxis, als Sanitätsoffizier bei der Bundeswehr, als Sektionsleiter an der Universität Kiel sowie als Oberarzt und stellvertretender Abteilungsleiter an der Universität Münster/Westfalen tätig. 1986 schloss er seine Habilitation für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster ab. Seit 1990 ist er Ordinarius und Ärztlicher
Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten des Universitätsklinikums Heidelberg.

Prof. Staehle war von 1993 bis 1994 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AfG) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und von 1997 bis 2002 Sprecher der Deutschen Hochschullehrer für Zahnerhaltung. Von 2004 bis 2008 war er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ). Prof. Staehle erhielt diverse Auszeichnungen, unter anderem ist er seit 2011 Träger der Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und seit 2012 Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ). Die Tätigkeitsschwerpunkte von Prof. Staehle sind die präventive und die restaurative Zahnerhaltungskunde.

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: R1-Technik -
Einphasige direkte Restauration eines endodontisch behandelten Molaren

Kapitel 2: R2-Technik -
Zweiphasige direkte Restauration eines vitalen Prämolaren

Kapitel 3: Direkte Quadrantentechnik -
Direkte restaurative Maßnahmen bei einem behinderten Patienten

Kapitel 4: Reziprok-Technik -
Anpassung einer Kompositrestauration an eine Klammerprothese bei einer pflegebedürftigen Seniorin

Kapitel 5: Direkte Bisshebungstechnik -
Rehabilitation eines Erosionsgebisses mit direkten Verfahren

Kapitel 6: Re-Insertionstechnik -
Re-Insertion einer Krone

Kapitel 7: Reparaturtechnik -
Reparatur eines Kronenrandes

Kapitel 8: Direkte Einklebetechnik -
Einkleben einer Zahnkrone in eine Lücke

Kapitel 9: Direkte Schienungstechnik -
Schienung parodontal geschädigter Zähne

Kapitel 10: Caninisierungstechnik -
Caninisierung eines Prämolaren

Kapitel 11: Prämolaren-Amputationstechnik -
Zahnerhalt nach vertikaler Wurzelfraktur eines Prämolaren

Kapitel 12: Schuppentechnik -
Restaurationsverbreiterung zum "Lückenschluss" im Seitenzahnbereich