Quintessenz Verlags-GmbH


5. Snow-Dent
5. Snow-Dent

11.12.2014 - 13.12.2014
Hotel Suvretta House, St. Moritz, Schweiz

Zielgruppe: Zahnärzte
Fachgebiete: Ästhetische Zahnheilkunde, Oralchirurgie
Fortbildungspunkte: 21

Quintessenz ist hier mit einem Buchstand vertreten.

Veranstalter:
Quintessenz Verlags-GmbH
Donnerstag, 11.12.2014
Moderation, Dr. Ronald Jung
13:00-13:10
Begrüßung, Dr. Ueli Grunder, Dr. Claude Andreoni
13:10-13:45
Wie viel Chirurgie ist heute noch sinnvoll um einen Zahn zu retten?, Dr. Otto Zuhr
13:45-14:20
Wann kann der Endodont parodontologische Probleme lösen?, Dr. Oliver Pontius MSD
14:20-15:00
Diskussion mit O. Pontius, O. Zuhr, M. Hürzeler, R. Burkhardt, Dr. Ronald Jung, Dr. Ueli Grunder
15:00-15:30
Pause
Moderation, Prof. Dr. Daniel H.-J. Edelhoff
15:30-16:05
Fehlende laterale Oberkiefer Schneidezähne: Was nun?, Dr. Björn Ludwig
16:05-16:45
Diskussion mit B. Ludwig, R. Jung, K. Meyenberg, M. Hürzeler, N. Pietrobon, O. Brix, Prof. Dr. Daniel H.-J. Edelhoff, Dr. Ueli Grunder
16:45-18:45
Pause
18:45-19:30
Das Engadin - ein Wunder der Natur - Vortrag für alle inklusive Begleitpersonen, Dr. Bruno Badelatti
19:30
Welcome Reception im Hotel
Freitag, 12.12.2014
Moderation, Dr. Otto Zuhr
08:30-09:05
Welches Ersatzmaterial soll nun für die GBR verwendet werden um erfolgreich zu sein?, Dr. Ronald Jung
09:05-09:40
Woher soll der Knochen bei großen Defekten in der Oberkieferfront kommen?, Prof. Markus Hürzeler
09:40-10:10
Pause
10:10-10:45
Wie kann man Implantat-Misserfolge noch retten?, Rino Burkhardt
10:45-11:30
Diskussion mit R. Jung, R. Burkhardt, M. Hürzeler, Dr. Otto Zuhr, Dr. Ueli Grunder
11:30-16:30
Pause
Moderation, Dr. Claude Andreoni
16:30-17:00
Videovortrag: Ersatzmaterialien für die GBR, Dr. Ronald Jung
17:00-17:30
Videovortrag: Aufbauten bei großen Defekten, Rino Burkhardt
17:30-18:00
Videovortrag: Implantat-Rettung, Prof. Markus Hürzeler
18:00-18:30
Diskussion mit R. Jung, R. Burkhardt, M. Hürzeler, O. Zuhr, Dr. Claude Andreoni, Dr. Ueli Grunder
19:30
Hüttenabend
Samstag, 13.12.2014
Moderation, Prof. Markus Hürzeler
08:30-09:30
Geht alles mit CAD/CAM in der rekonstruktiven Zahnmedizin?, Prof. Dr. Daniel H.-J. Edelhoff, Oliver Brix
09:30-10:00
Pause
10:00-11:00
Ist eine rekonstruktive Zahnmedizin ohne CAD/CAM veraltet? , Dr. Konrad H. Meyenberg, Nicola Pietrobon
Zeitgemässe Zahnmedizin und Zahntechnik charakterisieren sich durch folgende Eigenschaften: Auf der therapeutischen Seite durch entweder minimalinvasive Techniken mit hohem Reinterventionspotential oder aber nachhaltigkeitsorientierten invasiveren Konzepten, auf der kommunikativen Ebene durch partnerschaftlichen aktiven Einbezug der Patienten in allen für das Therapieziel relevanten Entscheiden, und auf der ökonomischen Seite durch Einsatz von effektiven und effizienten Therapieinstrumenten und Behandlungsabläufen.
Die Methodenwahl CAD/CAM oder traditionell spielt hinsichtlich dieser Ansprüche insofern nur eine zweitrangige Rolle, als dass diese den gesteckten Zielen in optimaler Weise dienen muss. Der Vortrag soll aufzeigen, inwiefern sogenannt traditionelle Verfahren in Planung, Diagnostik und Therapie sich mit dosiertem Einsatz digitaler Techniken zu einem optimalen Teamwork zwischen Patient, Zahnarzt und Zahntechniker zusammenfügen lassen. Ein spezielles Augenmerk wird auf die optimale Materialwahl gelegt, wo der Grundsatz gilt, dass nicht die Methode der Herstellung das Material bestimmen sollte, sondern das Material die Herstellungsmethode.
11:00-11:30
Diskussion mit K. Meyenberg, N. Pietrobon, D. edelhoff, O. Brix, R. Jung, Prof. Markus Hürzeler, Dr. Ueli Grunder
11:30-16:30
Pause
16:30-18:00
Behandlungsplanung mit allen Referenten, Dr. Claude Andreoni, Dr. Ueli Grunder
20:00
Abschieds-Dinner
Ort:
Hotel Suvretta House, Via Chasellas 1, 7500 St. Moritz, Schweiz, Tel.: +41 (0)818 / 36 36 36, Fax: +41 (0)818 / 36 37 37, E-Mail: info@suvrettahouse.ch, www.suvrettahouse.ch

Dr. Claude Andreoni
Schweiz

Dr. Bruno Badelatti
Schweiz

Oliver Brix
Deutschland

Rino Burkhardt
Zürich, Schweiz

Prof. Dr. Daniel H.-J. Edelhoff
München, Deutschland

Lebenslauf:
1979-1982 Ausbildung zum Zahntechniker, 1982 Gesellenprüfung, 1986-1991 Studium der Zahnheilkunde in Aachen, 1992 Zahnärztliche Approbation, 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums der RWTH Aachen. 1994 Promotion Dr. med. dent., 1998 Tagungsbestpreis der DGZPW, 1999-2001 DFG-Forschungsaufenthalt am Dental Clinical Research Center der Oregon Health and Sciences University in Portland, Oregon, USA. 2002 Oberarzt an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums der RWTH Aachen. 2003 Verfasser der wissenschaftlichen Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) zum "Aufbau endodontisch behandelter Zähne". 2003 Habilitation (Venia Legendi). 2006 Ruf auf die W2-Professur für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 2006 bis 2009 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Implantologie. 2009 Associate Member der American Academy of Esthetic Dentistry (AAED). 2010 Auszeichnung "Bester Vortrag" auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie. Seit 2010 stellvertretender erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie (ADT). Preis für den besten Artikel des Jahres 2011 durch das Italian Dental Dialogue Journal. 2011, 2012 und 2013 Lehrepreis "Bester Dozent" verliehen durch die Bayerische Landeszahnärztekammer. 2012 Member des International College of Dentists (ICD). Wissenschaftliche Leitung des 8. Weltkongresses der International Federation of Esthetic Dentistry (IFED) 2013 in München. Seit Oktober 2014 Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Active Member der European Academy of Esthetic Dentistry (EAED) und Associate Editor der internationalen multidisziplinären wissenschaftlichen Fachzeitschrift Clinical Oral Investigations.

Wissenschaftliche Schwerpunkte:
Adhäsivtechnik, vollkeramische Restaurationen, Gesamtrehabilitationen, Intraoral-Scanner, CAD/CAM-Technologie, Hochleistungspolymere, Aufbau endodontisch behandelter Zähne, Implantatprothetik.
Dr. Ueli Grunder
Zürich, Schweiz

Lebenslauf:
Dr. Ueli Grunder received his DMD degree from the University of Zurich, Switzerland, in 1982. His post-graduate education in advanced fixed prosthodontics also came from the University of Zurich, where he is senior lecturer since 1987. He is a certified specialist for reconstructive dentistry.
He maintains a private practice together with Thomas Gaberthüel since 1989 in Zollikon-Zurich and has published numerous papers and extensively lectured nationally and internationally on the surgical and prosthetic aspects of implant dentistry.
Dr. Grunder is Past-President of the Swiss Society of Oral Implantology (SSOI) and Past-President of the European Academy of Esthetic Dentistry (EAED).
Prof. Markus Hürzeler
München, Deutschland

Dr. Ronald Jung
Schweiz

Lebenslauf:
1995 Staatsexamen am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kiefer- heilkunde der Universität Zürich
1995 - 1997 Assistent an der Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten und Kieferchirurgie der Universität Zürich (Direktor: Prof. Dr.Dr. H.F. Sailer)
1997 - 1999 Assistent in der Praxisgemeinschaft Dr. C. Andreoni und Dr. Th. Meier in Zürich mit Schwergewicht Implantologie
1999 - 2000 Assistent an der Klinik für Kronen- Brückenprothetik, Teilprothetik und zahnärztliche Materialkunde der Universität Zürich (Direktor: Prof. Dr. P. Schärer M.S.)
seit 2000 Oberassistent und Lehrbeauftragter an der Klinik für Kronen- Brückenprothetik, Teilprothetik und zahnärztliche Materialkunde der Universität Zürich (Direktor: Prof. Dr. Ch. Hämmerle)
seit 2005 Stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Kronen- Brückenprothetik, Teilprothetik und zahnärztliche Materialkunde der Universität Zürich (Direktor: Prof. Dr. Ch. Hämmerle)
2006 Visiting Associate Professor an der Universität Texas in San Antonio (USA) an der Klinik für Parodontologie (Direktor: Prof. Dr. D. Cochran)
2008 Venia legendi (Habilitation) für das Lehrgebiet Zahnmedizin mit besonderer Berücksichtigung der Kronen- und Brückenprothetik verleiht von der medizinischen Fakultät der Universität Zürich
Dr. Björn Ludwig
Deutschland

Lebenslauf:
Studium der Zahnmedizin in Heidelberg
Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in freier Praxis und im Anschluss an der Universitätsklinik Frankfurt am Main
Niedergelassen in eigener Praxis mit Dr. Bettina Glasl in Traben-Trarbach
Lehrbeauftragter der Universität Homburg/Saar
Herausgeber der Fachbücher: "Miniimplantate in der Kieferorthopädie", Quintessenz-Verlag, Berlin "Selbstligierende Brackets-Konzepte und Behandlung", Thieme Verlag, Stuttgart
Mitherausgeber Journal of Clinical Orthodontics (JCO)
Mitherausgeber Journal of Orthodontic Science (JOS)
Mitherausgeber Mexican Journal of Orthodontics
Schriftleiter Quintessenz KIEFERORTHOPÄDIE
Wissenschaftliche Schwerpunkte: skelettale Verankerung (Verlustraten und Biomechaniken) 3D Bildgebung (Überlagerungstechniken, FEM, etc.)
Dr. Konrad H. Meyenberg
Zürich, Schweiz

Lebenslauf:
Konrad Meyenberg studierte Zahnmedizin an der Universität Zürich. Anschließend an 3 Jahre Privatpraxis absolvierte er ein 4-Jahres-Programm in rekonstruktiver Zahnheilkunde an der Abteilung für Kronen- und Brückenprothetik in Zürich bei Prof. P. Schärer.
Seine klinischen Schwerpunkte in der Privatpraxis liegen in der aktuellen rekonstruktiven Zahnheilkunde. Zusammen mit den Praxispartnern Marco J. Imoberdorf & Christian Ramel (Parodontologie, Implantologie) und Frank Paqué (Endodontie) werden vor allem rekonstruktiv-aesthetisch anspruchsvolle Fälle behandelt.
Aktiv-Mitglied der European Academy of Esthetic Dentistry, der Academy of Osseointegration, der SGI, der SSRD und Spezialist SSRD/SSO und EDA für rekonstruktive Zahnheilkunde. Mitglied der Editorial Boards und als Reviewer tätig für folgende Journals: The International Journal of Periodontics and Restorative Dentistry, Compendium of Continuing Education in Dentistry, European Journal of Esthetic Dentistry, Implantologie und Teamwork.
Nicola Pietrobon
Schweiz

Dr. Oliver Pontius MSD
Bad Homburg, Deutschland

Lebenslauf:
Dr. Oliver Pontius maintains a private office limited to endodontics in Bad Homburg, Germany. He is also an Adjunct Assistant Professor at the Postgraduate Endodontic Program at the University Diderot, Paris VII, France . Dr. Pontius received his DMD degree from the University of Heidelberg, a Certificate of Advanced Graduate Study in Endodontics and a Master of Science in Endodontics from Boston University. He is a Diplomate of the American Board of Endodontics, a specialist member of the American Association of Endodontists, the European Society of Endodontology, the German Society of Endodontology as well as an active member of the European Academy of Estehtic Dentistry. He is lecturing worlwide.
Dr. Otto Zuhr
München, Deutschland


Veranstalter/Anmeldung:
Quintessenz Verlags-GmbH
Kongress- und Eventmarketing
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-626, -628, -630
Fax.: ++49 (0)30 / 76180-692
E-Mail: kongress@quintessenz.de



Empfänger-E-Mail: 
Nachricht: 
Absender-Name: 
Absender-E-Mail: 
Sicherheitscode:  Bitte geben Sie diesen Code ein: Sicherheitscode